Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems stellen in den westlichen Ländern die häufigste Todesursache bei Erwachsenen dar. In der Mehrzahl der Fälle ist der plötzliche Kreislaufstillstand Folge eines Kammerflimmerns.

Tagtäglich passieren unzählige Unfälle. In etlichen Fällen hängen Menschenleben von der korrekten Erstbehandlung ab. Insbesondere bei Notfällen mit akutem Atem- und Kreislaufstillstand sind sofortige und richtige Massnahmen von lebenswichtiger Bedeutung.
Unter einer Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) oder Kardiopulmonalen Reanimation (CPR) versteht man das Durchführen von Massnahmen, die einen Atem- und Kreislaufstillstand beenden sollen. Im CPR-Grundkurs werden diese Massnahmen von Grund auf erläutert und trainiert.

Inhalt

  • Beurteilung der Patientin oder des Patienten / Alarmierung / Fallbeispiele
  • Beatmung
  • Herzmassage
  • Funktionsweise des Defibrillators

Zielgruppe

Stockwerkhelferinnen und Stockwerkhelfer, die noch keinen CPR-Kurs absolviert haben, und weitere Interessierte, welche bei einer Notsituation qualifizierte Hilfe leisten möchten
8–12 Teilnehmende

Dauer

½ Tag, 08.15–12.30

Termine

CPR-GK/34:
Mo 11. November 2019
Anmeldeschluss: Fr 11. Oktober 2019
Dieser Kurs ist ausgebucht! 

Allfällige Folgekurse werden im neuen Kursprogramm, ca. Mitte September, publiziert.

 

Ort

Regierungsgebäude, Klosterhof 3, 9001 St.Gallen, Schulungsraum 311

Leitung

Christof Stahlberger, Sicherheitsbeauftragter der Staatsverwaltung, Staatskanzlei, in Zusammenarbeit mit den Samariterverbänden SG/FL und AI/AR

Noch offene Fragen?