Logo Kanton St.Gallen

Informationen zu öffentlichen und privaten Veranstaltungen.

*** Aktueller Hinweis ***

Seit dem 13. September 2021 gelten neue Vorschriften für Veranstaltungen. Insbesondere wurde die Zertifikatspflicht auf alle Veranstaltungen in Innenräumen ausgedehnt. Wir arbeiten daran, Ihnen auf dieser Internetseite möglichst bald genauere Informationen zur Umsetzung dieser Vorschriften im Kanton St.Gallen geben zu können. Bis dann müssen wir Sie auf die allgemeinen Informationen des Bundes unter Massnahmen und Verordnungen (admin.ch) und die FAQs am Ende der Medienmittelung des BAG unter Coronavirus: Bundesrat dehnt Zertifikatspflicht aus und startet Konsultation zu neuen Einreisebestimmungen (admin.ch) verweisen.

 

Veranstaltungen

Gemäss Entscheid des Bundesrates vom 8. September 2021 gelten für gewisse Veranstaltungen erweiterte Zertifikatspflichten (siehe Grafik). 

 

Schutzschirm für Veranstaltungen

Für Publikumsveranstaltungen von überkantonaler Bedeutung hat der Bund Ende Mai 2021 einen Schutzschirm eingeführt, falls diese aufgrund einer behördlichen Anordnung wegen der Covid-19-Pandemie abgesagt, verschoben oder stark reduziert durchgeführt werden müssen. Die St.Galler Regierung hat ihrerseits am 15. Juni 2021 die Beteiligung am Schutzschirm beschlossen. Profitieren können Veranstaltungen, die bis zum 30. April 2022 geplant sind.

Der Kanton St.Gallen orientiert sich bei der Ausgestaltung seines Schutzschirms grundsätzlich an den Vorgaben des Bundes. Bedingung für eine Entschädigung ist, dass der Kanton den betroffenen Publikumsanlass bewilligt und ihn zusätzlich dem Schutzschirm unterstellt hat. Die detaillierten Voraussetzungen, wann eine Veranstaltung vom Schutzschirm profitieren kann, sind den FAQ weiter unten zu entnehmen.

Weiterführende Informationen zum Schutzschirm erteilt das Amt für Wirtschaft und Arbeit:

Amt für Wirtschaft und Arbeit

Volkswirtschaftsdepartement

 

FAQ Schutzschirm für Publikumsanlässe

 

Private Treffen und Feste

Bei Veranstaltungen im Freundes- und Familienkreis (z.B. Treffen und Feste ), die nicht in öffentlich zugänglichen Einrichtungen und Betrieben stattfinden, ist die erlaubte Anzahl Personen eingeschränkt. Bei dieser Anzahl werden Kinder mitgezählt.

  • Regel drinnen: Erlaubt sind maximal 30 Personen
  • Regel draussen: Erlaubt sind maximal 50 Personen

Es sind die Empfehlungen des BAG zu Hygiene und Verhalten zu beachten.

Für private Veranstaltungen in öffentlichen Einrichtungen gelten die Veranstaltungsregeln der jeweiligen Einrichtung.

Noch offene Fragen?