Logo Kanton St.Gallen

Hier informieren wir Sie laufend über die Impfkampagne im Kanton St.Gallen.

*** News ***

19. Januar 2021: Bis jetzt wurden im Kanton St.Gallen 5'200 Personen geimpft: 2'500 durch mobile Teams, 2'000 in den Spitälern und 700 in den Schwerpunktpraxen. Nächste Woche starten die Impfungen in den Hausarztpraxen. Damit ist der Kanton St.Gallen der erste Kanton, in dem sich Hochbetagte und Risikopatienten wohnortnah impfen lassen können. 

Infoline Covid-Impfung (BAG)

(täglich 6 bis 23 Uhr)

  • Seit dem 6. Januar: Beginn der Impfung von Bewohnenden und Mitarbeitenden von Betagten- und Pflegeheimen mit mobilen Impfteams.
  • In der Woche ab dem 11. Januar: Beginn der Impfung von Gesundheitsfachpersonal mit direktem Patientenkontakt und einem erhöhten COVID-19-Ansteckungsrisiko.
  • Ab Mitte Januar: Impfmöglichkeiten für über 80-jährige Personen, die nicht in einem Betagten- oder Pflegeheim wohnen, sowie Erwachsene mit chronischen Krankheiten und besonderen Risiken. Die Impfungen erfolgen in sechs regionalen Schwerpunktpraxen sowie Hausarztpraxen. Die Anmeldung für die Impfung in einer der Schwerpunktpraxen erfolgt durch die Hausarztpraxis. Weil erst wenige Impfdosen vorhanden sind, sind die Impftermine voraussichtlich rasch ausgebucht und es können Wartezeiten entstehen.

Für die breite Bevölkerung wird eine Impfung voraussichtlich erst in einigen Monaten möglich sein.

Noch offene Fragen?

Fragen zur Gesundheit, zum Thema Reisen, zur Schule und zu Wirtschaftshilfen

Reiserückmeldung


Montag bis Freitag:
8 bis 12 Uhr und
13 bis 17 Uhr

Samstag und Sonntag:
9 bis 12 Uhr