Logo Kanton St.Gallen

Mit dem Contact Tracing werden Coronavirus-Infektionsketten erkannt und unterbrochen. Hier finden Sie Informationen dazu.

Das Contact Tracing passt in der Woche 35 die Kontaktaufnahme an. Neu werden positiv getestete Personen und enge Kontaktpersonen nicht mehr telefonisch informiert, sondern via E-Mail oder SMS. Auch der weitere Prozess wurde digitalisiert. Dadurch kann das Contact Tracing noch rascher und einfacher erfolgen. Mit dieser Umstellung sollen die in der aktuellen Phase vor allem betroffenen jungen Erwachsenen und Erwachsenen im berufstätigen Alter besser erreicht werden.

Infizierte Personen sollen mit dem Contact Tracing frühzeitig erkannt und gezielt isoliert werden können. Das Ziel ist, die Ausbreitung des Coronavirus und die Anzahl von Neuinfektionen unter Kontrolle zu halten und möglichst einzuschränken.

Noch offene Fragen?

Fragen zur Gesundheit, zum Thema Reisen und zur Schule