Logo Kanton St.Gallen

Die Kantonspolizei St.Gallen hat seit Inkrafttreten der "Social Distancing" Regeln zur Bekämpfung des Coronavirus regelmässig über Polizeieinsätze und die Sicherheitslage in diesem Zusammenhang im Kanton St.Gallen berichtet. Die Zahlen haben sich stabilisiert und die Berichterstattung wird eingestellt.

Beim Betrachten der Einsatzzahlen im Zusammenhang mit dem Coronavirus stellt die Kantonspolizei St.Gallen fest, dass sich diese stabilisiert haben. Die Zahlen zeigen mittlerweile kaum Veränderungen und die einzelnen Tage sind untereinander vergleichbar. Bei den regelmässigen Patrouillen wird festgestellt, dass die Vorschriften von der St.Galler Bevölkerung gut eingehalten werden und sie sich an die geltenden COVID-19 Vorschriften des Bundesrates gewöhnt hat.

In etwa gleichbleibend auf tiefem Niveau (im Vergleich mit den Vorjahren) ist die Zahl der Einbrüche und Einschleichediebstähle. Des Weiteren sind auch keine Auffälligkeiten bei den polizeilich registrierten Interventionen im zwischenmenschlichen Bereich feststellbar.

Aus diesen Gründen stellt die Kantonspolizei St.Gallen die tägliche Berichterstattung zur "Corona-Sicherheitslage" ein und gibt keine Zahlen mehr bekannt. Allfällige stärkere Veränderungen in der Lage werden wir wie gewohnt aktiv kommunizieren.

Zusammenfassung Woche 5 (21.04.2020 - 24.04.2020)

Zusammenfassung Woche 4 (14.04.2020 - 20.04.2020)

Zusammenfassung Woche 3 (07.04.2020 - 13.04.2020)

Zusammenfassung Woche 2 (31.03.2020 - 06.04.2020)

Zusammenfassung Woche 1 (23.03.2020 - 30.03.2020)

Woche 1

Noch offene Fragen?