Das Staatsekretariat für Migration unterscheidet zwei Arten von Bundesasylzentren:

Bundesasylzentren mit Verfahrensaufgaben (BAZmV)

Bundesasylzentren ohne Verfahrensaufgaben (BAZoV)

Neustrukturierung des Asylbereiches >mehr

Unabhängig von der Art der Einreise müssen sich alle Asylsuchenden in einem BAZ melden. Im BAZmV beginnt das Asylverfahren mit der erkennungsdienstlichen Behandlung, Registrierung und einer ersten kurzen Befragung zu den Asylgründen. Der Aufenthalt im BAZmV dauert je nach Art des Verfahren 21 bis max. 140 Tage.

Anschliessend werden die Asylsuchenden einem Kanton zur weiteren Betreuung zugeteilt. Die Zuteilung erfolgt nach einem bevölkerungsproportionalen Verteilschlüssel. Der Kanton St.Gallen muss rund sechs Prozent aller Asylsuchenden aufnehmen.

Noch offene Fragen?

Migrationsamt

Asylabteilung

Oberer Graben 38
9001 St. Gallen

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten Schalter
08.00 bis 11.30 Uhr / 13.30 bis 17.00 Uhr

Telefonische Erreichbarkeit
09.00 bis 11.30 Uhr / 14.00 bis 16.00 Uhr