Logo Kanton St.Gallen

Beurkundungen von Gründungen, Statutenänderungen und Umstrukturierungen bei Aktiengesellschaften (AG) und Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) können im Kanton St. Gallen direkt durch die Amtsnotare des Amts für Handelsregister und Notariate vorgenommen werden. Die Beurkundung kann auch bei den Regionalstellen des Amts in Buchs, Wil und Rapperswil-Jona durchgeführt werden. Die Gebühren richten sich nach dem kantonalen Tarif.

Sodann sind alle Rechtsanwälte und Notare innerhalb der Schweiz zur Vornahme der Beurkundung berechtigt. Die Kosten und Gebühren werden mit dem jeweiligen Rechtsanwalt oder Notar vereinbart. Bei ausländischen Notaren ist darauf zu achten, dass diese die schweizerischen Beurkundungs- und Rechtsvorschriften kennen und die Urkunden und Beglaubigungen mit einer Apostille versehen sind, ansonsten Ihnen durch die Ablehnung der Eintragung weitere Kosten entstehen können. Vorbehalten sind abweichende Bestimmungen durch Staatsverträge.

Kosten Beurkundung

Die Beurkundung und Beglaubigung aller Belege im Zusammenhang mit der Gründung einer Aktiengesellschaft (AG) oder einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) ist beim Amt für Handelsregister und Notariate ab ca. CHF 550.00 (inkl. 7.7% MwSt) erhältlich. Die effektiven Kosten sind aber vom konkreten Einzelfall abhängig.

Kosten Eintragung einer Firma im Handelsregister

Die bei der Eintragung zusätzlich entstehenden Eidgenössischen Gebühren sind in der Vorordnung über die Gebühren für das Handelsregister geregelt (Gebührentarif). Für die Eintragung einer Aktiengesellschaft (AG) oder einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) im Handelsregister ist mit weiteren, Eidgenössischen Gebühren von ca. CHF 600.00 zu rechnen.

Total Kosten einer Gründung

Für die Gründung einer Gesellschaft ist deshalb mit Gesamtkosten von mind. CHF 1‘150.00 zu rechnen. Beachten Sie zudem, dass wenn Sie Belege für die Beurkundung oder die Beglaubigung (z.B. Urkunden, Statuten, Stampaerklärungen etc.) durch Dritte erstellen lassen, mit weiteren, zusätzlichen Kosten zu rechnen haben.

Infolge grosser Nachfrage, empfehlen wir Ihnen eine rechtzeitige Kontaktnahme mit einem/r Amtsnotar/in (mindestens acht Wochen vor dem Termin), da durch die knappen Personalressourcen sowie in den Spitzenzeiten (Mai, Juni, November und Dezember) nur wenige freie Termine zur Verfügung stehen.

Noch offene Fragen?

Clemens Meisterhans

Dr.iur.

Amtsleiter