Der Konkubinatsvertrag ist ein Rechtsgeschäft zwischen zwei unverheirateten Personen gleichen oder unterschiedlichen Geschlechts, welche im Konkubinat leben, d.h. eine auf Dauer ausgerichtete Lebensgemeinschaft unter demselben Dach pflegen. Die geltende Rechtsordnung sieht keinerlei Regelungen des Konkubinats vor. Sofern ein Paar individuelle, auf den Einzelfall abgestimmte Regelungen – wie z.B. die erbrechtliche Begünstigung des Konkubinatspartners - für die Dauer des Konkubinatsverhältnisses treffen will, empfiehlt sich der Abschluss eines Konkubinatsvertrages.

Noch offene Fragen?

Clemens Meisterhans

Dr.iur.

Amtsleiter