Auf dieser Seite finden Sie alle wichtigen Informationen zur bevorstehenden Ersatzwahl am Kreisgericht Werdenberg-Sarganserland.

Kreisgericht Werdenberg-Sarganserland: Ersatzwahl 30. Juni 2019

Stille Wahl entfällt

Die Wahlen der nebenamtlichen Richterinnen oder Richter sind Majorzwahlen. Stille Wahl ist im ersten und zweiten Wahlgang möglich (Art. 28 des Gesetzes über Wahlen und Abstimmungen [sGS 125.3, abgekürzt WAG]). Sie kommt zustande, wenn gleich viele Kandidaturen gültig vorgeschlagen werden, wie Mandate zu vergeben sind. 

Die Staatskanzlei stellt fest:

1.    Für die Ersatzwahl einer nebenamtlichen Richterin oder eines nebenamtlichen Richters im Gerichtskreis Werdenberg-Sarganserland sind die folgenden Kandidaturen gültig vorgeschlagen worden:

–      Fredy Morgenthaler, Grabs, SP

–      Charlotte Widrig, Bad Ragaz, parteilos

2.    Stille Wahl entfällt somit.

3.    Der auf den 30. Juni 2019 festgelegte Urnengang für diese Ersatzwahl findet statt.

Zweiter Wahlgang
Ein allfälliger zweiter Wahlgang findet am 17. November 2019 statt. Wahlvorschläge für den zweiten Wahlgang müssen bis am 16. September 2019 bei der Staatskanzlei eintreffen. Die Voraussetzungen für die Gültigkeit von Wahlvorschlägen entsprechen jenen für den ersten Wahlgang.

Noch offene Fragen?

Dienst für politische Rechte

Regierungsgebäude
9001 St.Gallen