Publiziert am 21.06.2019 16:18 im Bereich Wirtschaft & Arbeit

Die neueste Ausgabe unseres Magazins "wirtschaft+arbeit" widmet sich schwerpunktmässig der St.Galler Bewerbung als Standortträger im Netzwerk des Schweizer Innovationsparks.

Unter der Federführung des Volkswirtschaftsdepartements hat das Amt für Wirtschaft und Arbeit das Bewerbungsdossier erarbeitet. Gemäss Zeitplan soll die definitive Bewerbung gegen Ende 2019 bei der dafür zuständigen Stiftung Switzerland Innovation eingereicht werden. Voraussichtlich im Verlauf des kommenden Jahres wird der Bundesrat aufgrund der Empfehlung des Stiftungsrats entscheiden, ob St.Gallen den Zuschlag erhält. Kurz und knapp werden im Magazin die Ziele und die Stossrichtung des "Innovationsparks Ost" dargelegt und die geplanten Innovationsschwerpunkte aufgelistet. Im Interview erklären Amtsleiterin Karin Jung und die kantonale Innovationsbeauftragte Monika Beck unter anderem, welchen Mehrwert die Wirtschaftsregion Ost aus dem Innovationspark ziehen kann.

Des Weiteren liefert die neueste Ausgabe des "w+a" aktuelle Informationen zu den laufenden Geschäften und dem "Innenleben" des Amts für Wirtschaft und Arbeit. Wir wünschen eine angeregte Lektüre.

Magazin "w+a" 2019/1