Logo Kanton St.Gallen
Publiziert am 14.05.2020 09:00 im Bereich Landwirtschaft

Vorzeitige Akontozahlung 2020 – Abrechnungsbriefe neu nur noch online

Der Kanton St.Gallen richtet dieses Jahr die Akontozahlung am 20. Mai 2020 aus, also rund einen Monat früher als üblich. Mit dieser Massnahme will der Kanton mithelfen, die Liquidität der Landwirtschaftsbetriebe sicherzustellen und finanzielle Engpässe zu vermeiden. Die Abrechnungsbriefe werden neu nicht mehr per Post zugestellt, sondern stehen ab dem 20. Mai 2020 online auf dem agriPortal zur Verfügung.

Im Zuge der Krise rund um das Coronavirus hat der Regierungsrat des Kantons St.Gallen bereits im März unterstützende Massnahmen für die Landwirtschaft und die Wirtschaft angekündigt.

Vorgezogene Akontozahlung
In den Tageszeitungen vom 25. März 2020 wurde darauf hingewiesen, dass den Landwirten die Akontozahlung 2020 in der zweiten Hälfte Mai, also rund einen Monat früher als sonst, ausgerichtet wird. Ziel der vorgezogenen Akontozahlung ist, allfällige Liquiditätsengpässe zu vermeiden und mögliche Einkommensausfälle zu überbrücken.

Akontobeiträge
Das Landwirtschaftsamt, die zuständigen Gemeindeverantwortlichen und weitere Stellen haben seit dieser Ankündigung mit Hochdruck an der rechtzeitigen Umsetzung gearbeitet. Die Akontozahlung kann nun per Valuta 20. Mai 2020 erfolgen. Die 3'370 beitragsberechtigten Ganzjahresbetriebe haben Anspruch auf rund 104 Mio. Franken.
Bei der Akontozahlung handelt es sich um maximal 60% des zu erwartenden Gesamtbetrages, ohne Berücksichtigung des Übergangsbeitrags und der Beiträge im Sömmerungsgebiet. Davon abgezogen werden Rückzahlungen von Investitionskrediten an die landwirtschaftliche Kreditgenossenschaft (LKG) oder andere Abtretungen.

Abrechnungsbriefe nur noch online
Neu können die Landwirte ihren Abrechnungsbrief online aus dem agriPortal (www.agate.ch --> "Kant. Datenerhebung SG") beziehen. Dazu ist unter "Meine Dokumente" die "Dokumentenverwaltung" zu öffnen.

Die Landwirte werden in diesen Tagen schriftlich per E-Mail oder Post über diese Neuerung informiert. Auf einen Postversand des Abrechnungsbriefes wird verzichtet.

Bei Fragen gibt Ihnen das Landwirtschaftsamt gerne Auskunft.

Landwirtschaftsamt St.Gallen