Logo Kanton St.Gallen
Publiziert am 06.04.2021 11:21 im Bereich Kultur
Künstlerische Begleitung der Kulturkonferenz 2021 durch Lika Nüssli

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 31. März 2021 Änderungen der Covid-19-Kulturverordnung verabschiedet. Neu können auch Freischaffende Ausfallentschädigung für Kulturschaffende beantragen. Diese Unterstützung wird rückwirkend auf den 1. November 2020 eingeführt.

Als Freischaffende im Sinn der Covid-19-Kulturverordnung gelten Kulturschaffende, die seit 2018 insgesamt mindestens vier befristete Anstellungen bei insgesamt mindestens zwei verschiedenen Arbeitgebern aus dem Kulturbereich belegen können. In den nächsten Wochen werden vom Amt für Kultur die nötigen Anpassungen vorgenommen, damit Freischaffende ihre Gesuche einreichen können. Das kantonale Gesuchsportal wird am 30. April 2021 für Gesuche von Freischaffenden geöffnet. Ebenfalls zu diesem Zeitpunkt werden die Informationen sowie das angepasste Merkblatt für Ausfallentschädigungen an Kulturschaffende aufgeschaltet. Freischaffende können bis spätestens 31. Mai 2021 ihre Gesuche für finanzielle Schäden im Zeitraum vom 1. November 2020 bis zum 30. April 2021 über das Online-Gesuchsportal einreichen.

Covid-19-Kulturverordnung auf der Webseite des Bundesamtes für Kultur: www.bak.admin.ch/bak/de/home/aktuelles/nsb-news.msg-id-82947.html