Logo Kanton St.Gallen
Publiziert am 21.10.2019 10:04 im Bereich Kantonspolizei
Alkohol

In der Zeit zwischen Sonntag- und Montagmorgen (21.10.2019) hat die Kantonspolizei St.Gallen mehrere fahrunfähige oder alkoholisierte Fahrer angehalten. Ein 37-Jähriger verursachte alkoholisiert einen Unfall. Vier Männer mussten ihren Führerausweis abgeben.

Am Sonntag, kurz vor 11:30 Uhr, fuhr in Altstätten ein 37-Jähriger mit seinem Auto auf der Rorschacherstrasse vom Zentrum in Richtung Lüchingen. Bei der Verzweigung Bahnhofstrasse bog er rechts in die Bahnhofstrasse ein. Dabei kam er beim Abbiegen mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen ein stehendes Auto eines 74-Jährigen. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr der Mann weiter. Eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen konnte ihn wenig später am Bahnhof auffinden. Eine beweissichere Atemalkoholprobe beim 37-Jährigen ergab einen Wert von über 1.0 mg/l. Er musste seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben. Der entstandene Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken. 

In St.Margrethen konnte am Montag, um 2:20 Uhr, ein 27-jähriger Autofahrer kontrolliert werden, der alkoholisiert am Steuer sass. Die beweissichere Atemalkoholprobe ergab einen Wert von 0.72 mg/l. Der Mann musste seinen Führerausweis ebenfalls auf der Stelle abgeben. 

Auf der Autobahn A1, Höhe St.Margrethen, konnte am Montag, um 3:15 Uhr, das Auto eines 33-Jährigen angehalten werden. Die Kantonspolizei St.Gallen stufte den Mann als fahrunfähig ein. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen ordnete bei ihm eine Blut- und Urinprobe an. Sein Führerausweis wurde ihm abgenommen. 

In Unterterzen wurde am Sonntag, kurz vor 6:30 Uhr, ein 28-jähriger Autofahrer mit seinem Auto kontrolliert. Er war alkoholisiert unterwegs. Ihm wurde die Weiterfahrt für mehrere Stunden untersagt. 

In Tübach wurde am Sonntag, um 6:00 Uhr, ein 27-jähriger Mann mit seinem Auto bei einer Verkehrskontrolle der Kantonspolizei St.Gallen angehalten. Der Mann wurde als fahrunfähig eingestuft. Ausserdem fanden die Polizisten Kokain. Die Staatsanwaltschaft ordnete bei ihm eine Blut- und Urinprobe an. Sein Führerausweis wurde ihm abgenommen. 

Die fünf Männer werden bei der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen zur Anzeige gebracht.