Logo Kanton St.Gallen
Publiziert am 11.09.2019 09:32 im Bereich Kantonspolizei
Lütisburg Station

Am Mittwoch (11.09.2019), kurz vor 4 Uhr, ist in einem Zweifamilienhaus in der Neuwies ein Brand ausgebrochen. Alle Bewohner konnten das brennende Haus rechtzeitig und unverletzt verlassen. Im Einsatz standen die zuständigen Feuerwehren, die Kantonspolizei St.Gallen, der Rettungsdienst sowie ein Notarzt. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden auf mehrere 100'000 Franken. Die Brandursache ist noch unbekannt.

Ein 40-jähriger Hausbewohner wurde durch den Brandmelder geweckt. Als der Mann nachschaute, bemerkte er bereits eine starke Rauchentwicklung im Gang und stellte ein offenes Feuer fest. Er informierte umgehend die Bewohner und verliess mit ihnen das Haus. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Haus bereits in Vollbrand. Am völlig zerstörten Haus entstand ein Sachschaden von mehreren 100'000 Franken. Das Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen untersucht nun die Brandursache. Für die betroffenen Familien wird die Gemeinde eine Notunterkunft zu Verfügung stellen.