Logo Kanton St.Gallen
Publiziert am 26.08.2019 15:33 im Bereich Kantonspolizei
Grabserbeg

Am Sonntag (25.08.2019), kurz nach 13:20 Uhr hat die Kantonale Notrufzentrale St.Gallen die Meldung erhalten, dass ein Schwimmer im Voralpsee verschwunden sei. Die Polizeitaucher der Kantonspolizei St.Gallen haben sowohl am Sonntag als auch am Montag nach dem vermissten Mann gesucht. Bisher blieb die Suche erfolglos.

Ein 55-jähriger in der Region wohnhafter Mann wollte mit einer Kollegin zum Floss des Voralpsees schwimmen. Nach rund zwei Dritteln der Strecke konnte von mehreren Personen beobachtet werden, wie er plötzlich mit den Armen um sich schlug und anschliessend unterging. Mehrere anwesende Helfer und die aufgebotenen Rettungskräfte suchten nach dem Mann. Auch die aufgebotenen Polizeitaucher der Kantonspolizei St.Gallen konnten den Mann am Sonntag nicht mehr finden und der Einsatz musste aufgrund der fortgeschrittenen Zeit abgebrochen werden. Seit Montagmorgen befinden sich die Polizeitaucher wieder im Einsatz, konnten den Mann bislang jedoch nicht finden. Der Einsatz gestaltet sich für die Polizeitaucher sehr schwierig. Im rund 11°C kalten Wasser am Seegrund herrschen Sichtweiten von maximal 30 cm.

Nebst den Polizeitauchern sowie mehreren Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen stand am Sonntag auch die örtliche Feuerwehr sowie ein Rettungshelikopter der AP3 Luftrettung im Einsatz. Auch die Psychologische Erste Hilfe übernahm vor Ort Betreuungsaufgaben.

Die Kantonspolizei St.Gallen informiert aktiv, sobald der Gesuchte gefunden werden konnte.