Logo Kanton St.Gallen
Publiziert am 23.04.2019 11:09 im Bereich Kantonspolizei
Kapo-Ratgeber: Advent und Weihnachten

Nun steht sie wieder vor der Tür: Die besinnliche Adventszeit. Viele Menschen schätzen die gemütliche Zeit vor Weihnachten und freuen sich auf die Festtage. Kerzen und der traditionelle Weihnachtsbaum gehören meist dazu. Hier einige Tipps, damit Sie und Ihr Zuhause die Weihnachtszeit sicher und unbeschadet geniessen können.

In vielen Wohnungen und Häusern brennen im Dezember die Kerzen des Adventskranzes. Um ein unkontrolliertes Feuer zu vermeiden, sollten Sie diese nie unbeaufsichtigt lassen. Positionieren Sie den Adventskranz auf einer feuerfesten Schale oder Unterlage und achten Sie darauf, die Kerzen nie zu tief herunterbrennen zu lassen. Selbstlöschende Kerzen müssen ebenfalls beobachtet werden, können aber zusätzliche Sicherheit bieten. Es ist wichtig, dass die Kerzenhalter nicht brennbar sind und die Kerzen gerade und stabil auf den Kerzenhaltern stehen; also keinesfalls wackeln. Der Adventskranz darf genau wie der Weihnachtsbaum nicht zu lange vorher schon im Haus stehen, da die Äste und Zweige trocken werden und dadurch schneller Feuer fangen können. Wechseln Sie bei Trockenheit das Tannengrün lieber aus. Stellen Sie sicher, dass sich in der unmittelbaren Umgebung keine brennbaren Materialien befinden und überlegen Sie gut, wo Sie ihr Gesteck platzieren. Vorteilhaft ist ein Platz, an dem weder spielende Kinder noch Haustiere versehentlich damit in Berührung kommen könnten.

Auch beim Weihnachtsbaum gilt: Lagern Sie den Baum kühl, etwa draussen oder in der Garage, so dass er nicht so schnell austrocknet. Dies senkt die Brandgefahr. Platzieren Sie Ihren Christbaum so, dass er stabil steht und nicht umkippen kann. Er darf aufgrund von brennenden Kerzen keinesfalls in Vorhangnähe stehen. Auch sonstige Dekorationen an der Wand oder in der Nähe müssen vorher abgenommen werden. Bringen Sie die Kerzen so an, dass zu den darüber liegenden Zweigen genügen Abstand besteht und diese kein Feuer fangen können. Zünden Sie immer zuerst die oberen Kerzen an, um mit der Kleidung nicht in bereits brennende Kerzen zu geraten. Lassen Sie auch hier die Kerzen nie zu tief herunterbrennen und behalten Sie diese im Auge. Achten Sie darauf, dass keine Kinder in der Nähe des Baumes spielen oder die Möglichkeit hätten, mittels herumliegenden Streichhölzern oder Feuerzeug selbst die Kerzen am Baum anzuzünden. Auch Haustiere sind von Gefahrenquellen fernzuhalten. Mehr Sicherheit aber trotzdem einen erhellten Baum bietet Ihnen eine elektrische Weihnachtsbeleuchtung.

Legen Sie sich am besten eine Löschdecke oder einen Feuerlöscher zu und informieren Sie sich vorab, wie Sie im Notfall damit umgehen müssen. So ist die Chance gross, dass Sie bei einem Unfall in den eigenen vier Wänden Schlimmeres verhindern können. Eine Alternative dazu wäre ein bereits mit Wasser gefüllter Eimer, den Sie notfalls behändigen können.

Wir wünschen Ihnen eine fröhliche, besinnliche und vor allem sichere Weihnachtszeit und beraten Sie im nächsten Kapo-Ratgeber gerne zu einem neuen Thema.