Logo Kanton St.Gallen
Publiziert am 28.03.2019 11:22 im Bereich Kantonspolizei
Kapo-Ratgeber: Sorgenfreie Bundesfeier

Die Bundesfeier am 1. August soll unter Einhaltung einiger Regeln und gegenseitiger Rücksichtnahme ein schönes und unfallfreies Erlebnis sein. Die Kantonspolizei St.Gallen fasst in diesem Kapo-Ratgeber immer wiederkehrende Fragen zusammen.

Feuerwerk darf ohne Bewilligung nur an Feiern zum Bundesfeiertag oder in der Nacht vom Neujahr abgebrannt werden. Ausserhalb dieser Tage muss eine Bewilligung eingeholt werden. Liegt keine solche vor, wird bei Reklamationen durch die Kantonspolizei St.Gallen interveniert. Dies kann eine Busse von 60 Franken oder eine Verzeigung nach sich ziehen.

Rund ein Dutzend Gemeinden im Kanton regeln das Abbrennen von Feuerwerk in einem Immissionsschutzreglement, dem Polizeigesetz oder einer Lärmschutzverordnung.

Für einen «1. August Funken» braucht es eine Bewilligung vom Amt für Umwelt und Energie des Kantons. Diese sollte man möglichst frühzeitig einholen. Wichtig dabei ist, dass nur getrocknetes, naturbelassenes Holz zum Anzünden verwendet werden darf. Zudem ist es nur erlaubt, Papier oder Zündwürfel als Anfeuerungshilfen zu benützen; Benzin oder ähnlich brennbare Materialien sind verboten.

Es wird empfohlen, den Aufbau eines Holzhaufens erst am Vortag vorzunehmen und rundherum mit etwa 50 cm hohen Brettern eine Barrikade vorzunehmen, so dass keine kleinen Tiere wie Igel, Salamander oder ähnliches in den Holzhaufen gelangen können und beim Anzünden sterben. 

Grundsätzlich darf man Feuerwerke überall da zünden, wo kein Feuerverbot vorliegt. Die witterungsbedingte Lagebeurteilung und ein allfälliges Feuerverbot werden vom Amt für Umwelt und Energie einige Tage vor dem 1. August veröffentlicht. 

Beim Abrennen von Feuerwerk sind unter anderem folgenden Punkte zu beachten:

  • Sich vorher informieren, ob ein Feuerverbot für die betreffende Region existiert.
  • Die Sicherheitsbestimmungen auf dem Produkt müssen eingehalten werden.
  • Immer genügend Sicherheitsabstand zu Personen/Häusern/Wäldern/etc. halten.
  • Raketen nur aus gut verankerten Flaschen oder Rohren abfeuern.
  • Das Feuerwerk von Kindern fernhalten
  • In der Nähe eines Feuerwerks sollte Rauchverbot herrschen
  • Reste eines abgebrannten Feuerwerkskörpers mit Wasser übergiessen, bevor sie entsorgt werden.
  • Nähern Sie sich Blindgängern erst nach fünf Minuten und giessen Sie Wasser darüber.

Weitere Tipps zum korrekten Abbrennen von Feuerwerk finden Sie auf den Websites

https://www.feuerwerk-skf.ch/sicherheit.html oder auf https://www.bfu.ch/de/ratgeber/feuerwerk.Wir hoffen, wir konnten Ihnen mit diesen Tipps weiterhelfen, so dass Sie einen friedlichen 1. August mit spektakulärem Feuerwerk feiern können. Im nächsten Kapo-Ratgeber informieren wir Sie gerne zu einem anderen Thema.