Logo Kanton St.Gallen
Publiziert am 29.11.2019 09:04 im Bereich Integration

«In welcher Sprache soll ich mit meinem Kind sprechen – albanisch oder deutsch?» «In unserer Familie sprechen wir drei Sprachen: nepalesisch, englisch und deutsch. Ist das ein Problem für meine dreijährige Tochter?» «Mein Kind ist zwei Jahre alt und spricht nur zwei bis drei Wörter auf Tigrinya. Soll ich zur Logopädin gehen?»

Angeregter Austausch unter Eltern
Es ist Dienstagabend und 20 Eltern verschiedener Sprachgruppen sind mit ihren Kindern zum Elternbildungsanlass «Sprich mit mir und hör mir zu!» gekommen. Organisiert wurde der Anlass von einer Primarschule gemeinsam mit den Spielgruppen. Eine Expertin der pädagogischen Hochschule St.Gallen gestaltet den Anlass mit Inputs, wie Eltern ihre Kinder beim Aufwachsen mit mehreren Sprachen gut begleiten können. Fragen der Eltern haben hier genauso Raum wie das Ausprobieren praktischer Tipps zur Sprachförderung beim Spiel, Bilderbuch betrachten oder Alltagshandlungen wie Anziehen, Kochen usw. Der Austausch zwischen Eltern und Expertin ist angeregt, zwei Dolmetscherinnen übersetzen bei Bedarf. Die Atmosphäre ist locker, die Eltern kommen mit anderen Eltern in Kontakt, deren Kinder ebenfalls mehrsprachig aufwachsen. Es wird viel gelacht, besonders, als es darum geht, bei einem kurzen Legospiel zusammenzuarbeiten und zu gewinnen. Die Kinderbetreuung in einer Ecke des Raums macht es den Kindern einfach, mit den anderen zu spielen und doch zu wissen, meine Mami oder mein Papi ist auch da.  

Kostenloses Angebot für Eltern von Kindern im Vorschulalter
Gemeinden, Fachinstitutionen des Frühbereichs oder Migrantenvereinen können das Angebot via info.kig@sg.ch buchen. Weitere Informationen finden Sie im Flyer.

In rund zwei Stunden vermitteln Fachpersonen der Pädagogischen Hochschule St.Gallen die Besonderheiten des Aufwachsens in mehreren Sprachen, die Vorteile und Herausforderungen der Mehrsprachigkeit und geben viele Tipps für einen selbstbewussten Umgang mit Mehrsprachigkeit im Alltag. Die Eltern können interaktiv mitwirken und Fragen stellen. Die Informationsveranstaltung basiert auf dem gleichnamigen Elternratgeber «sprich mit mir und hör mir zu!»  und wurde im Auftrag des Kompetenzzentrums Integration und Gleichstellung von der Pädagogischen Hochschule St.Gallen konzipiert.