Publiziert am 02.07.2019 07:54 im Bereich Integration

Die Gleichstellung von Mann und Frau ist eine der vorrangigen gesellschaftspolitischen Forderungen unserer Zeit. Wie sieht aber die Stellung von Frauen in den Religionsgemeinschaften aus?

In ihrem Referat zeichnet die Religionswissenschaftlerin Dr. Anna-Katharina Höpflinger, Ludwig-Maximilians-Universität München, die Stellung der Frau im Judentum, Christentum und Islam nach. Im Anschluss diskutieren Regierungsrat Martin Klöti und Vertreterinnen der Religionsgemeinschaften über gesellschaftliche und religiöse Vorstellungen zur Rolle der Frau und mögliche Konflikte, die sich daraus ergeben.

Der Anlass wird organisiert von der St.Galler Konferenz zu Fragen von Religion und Staat.

Stadtparlamentsaal, Waaghaus, St.Gallen
Montag, 26.08.2019, 17:30