Logo Kanton St.Gallen
Publiziert am 23.08.2019 09:10 im Bereich

Zwei Feministinnen – ein Altersunterschied. Im GenerationenDialog in der DenkBar St.Gallen trifft Erika Bigler auf Rahel Fenini, Gleichstellungsbeauftragte des Kantons St.Gallen und Gründerin des feministischen Schweizer Online-Magazins fempop.

Viel hat sich getan in der Gleichstellungslandschaft in den letzten 50 Jahren: Stimmen ertönten laut und lauter, Rechte wurden eingefordert und in Gesetz und Verfassung verankert. Vieles, wofür früher gekämpft wurde, wird heute als Selbstverständlichkeit angesehen. Doch noch immer gibt es einiges zu tun und auch die Feminist_innen von heute setzen sich tatkräftig und voller Elan für eine gleichgestellte Welt ein. Im GenerationenDialog am 25. September 2019 trifft Erika Bigler auf Rahel Fenini. Die 29-jährige Zürcherin ist Gleichstellungsbeauftragte des Kantons St.Gallen und Gründerin des feministischen Schweizer Online-Magazins fempop. Im Gespräch erörtern die beiden Frauen ihr Verständnis von Feminismus und gehen den Fragen auf den Grund, wie und weshalb Feminismus sich so gewandelt hat, welche Anliegen heute im Zentrum stehen und wo es nach wie vor hapert.

Wann: Mittwoch, 25. September 2019, 18.00 bis 20.00 Uhr

Wo: DenkBar, Gallusstrasse 11, 9000 St.Gallen

Mittwoch, 25.09.2019