Publiziert am 23.05.2019 12:40 im Bereich Allgemein
Amtsleiterin Gabriela Küpfer verlässt das Amt für Bürgerrecht und Zivilstand.

Im Amt für Bürgerrecht und Zivilstand kommt es zu einer personellen Veränderung. Die bisherige Amtsleiterin Gabriela Küpfer verlässt den Kanton St.Gallen, um im Kanton Solothurn eine neue berufliche Herausforderung als Departements¬sekretärin im Departement für Bildung und Kultur anzunehmen.

Gabriela Küpfer leitet das Amt für Bürgerrecht und Zivilstand (AfBZ) seit Frühling 2015. Zuvor war die promovierte Juristin als Departementssekretärin im Kanton Appenzell Ausserrhoden sowie in anderen Positionen in der Verwaltung des Kantons St.Gallen tätig. Das AfBZ erbringt Leistungen unter anderem bei Einbürgerungen, Adoptionen, Namensänderungen und Zivilstandsereignissen im Ausland.

Im Rahmen ihrer Führungstätigkeit trug Gabriela Küpfer wesentlich zur juristisch hochstehenden Abwicklung der verschiedenen administrativen Prozesse bei. Eine grosse Herausforderung im AfBZ sind dabei die in den letzten Jahren gestiegenen Fallzahlen in Feldern, die sich durch Komplexität und hohe gesellschaftspolitische Ansprüche auszeichnen. Im Übrigen verantwortete Gabriela Küpfer mehrere Projekte wie die Revision des Gesetzes über das St.Galler Bürgerrecht. 

Gabriela Küpfer wird per 1. September 2019 im Kanton Solothurn als Departementssekretärin im Departement für Bildung und Kultur tätig sein. Die Departementsleitung des Departementes des Innern des Kantons St.Gallen bedauert diesen Weggang, wünscht Gabriela Küpfer aber gleichzeitig alles Gute an ihrem neuen Wirkungsort.