Publiziert am 26.04.2019 10:09 im Bereich Allgemein
Neue Polizeistation in Wil

Nach rund zwei Jahren Bauzeit eröffneten heute das Bau- und das Sicherheits- und Justizdepartement den neuen Standort für die Polizeistation in Wil. Das umgebaute und erweiterte Gebäude an der Bronschhoferstrasse bietet genügend Raum für die heutigen und künftigen Aufgaben der Kantonspolizei und der Stadtpolizei Wil.

Der neue Standort trägt dazu bei, die polizeiliche Grundversorgung in den Gemeinden Wil und Zuzwil weiterhin sicherzustellen. Das neue Gebäude schafft den nötigen Raum für die heute 28 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und verbessert die Arbeitsabläufe. Die Kosten für den Umbau und die Erweiterung betragen 9,17 Millionen Franken.

Das Gebäude an der Bronschhoferstrasse 69 wurde ursprünglich vollständig von der Swisscom genutzt. Nach dem Umbau und der Erweiterung nutzen die Swisscom sowie die Kantonspolizei und die Stadtpolizei Wil die Liegenschaft gemeinsam. Das bestehende Gebäude wurde auf einer Seite mit einem dreigeschossigen Neubauteil erweitert. Nach dem Abbruch des Satteldaches ist ein Teil des Gebäudes heute zweigeschossig. Falls sich in Zukunft ein weiterer räumlicher Bedarf abzeichnet, verfügt die Polizeistation über Raumreserven.

 

Im Untergeschoss des Neubaus sind Technikräume sowie das Lager und das Archiv zusammen mit den technischen Anlagen der Swisscom untergebracht. Im Erdgeschoss befinden sich der Eingangsbereich, die Garagen und die Einstellräume. Im ersten Obergeschoss finden der Kundenempfang mit Wartebereich, das Sekretariat, Büros, der Einvernahmeraum und die Arrestzellen Platz. Im zweiten Obergeschoss befinden sich weitere Büros, der Rapport- und Aufenthaltsraum.

Bereits im März 2019 haben die Kantonspolizei und die Stadtpolizei Wil am neuen Standort ihren Betrieb aufgenommen. Mit dem Umzug wurde das Gebäude an der Lerchenfeldstrasse 12 in Wil frei und kann verkauft werden.