Accesskeys

Dieselskandal verzögert bessere Luftqualität

Ostluft Jahresbericht 2017
Die erwartete Verbesserung der Luftqualität für die Ostschweiz und die Region Zürich verzögert sich. Die Gründe dafür sind die zu hohen Stickoxidwerte der Dieselabgase sowie zu viel Russ aus Holzfeuerungen privater Haushalte.


Zwar wird die Luft in der Ostschweiz und der Region Zürich besser. Dennoch verpasst die Region die erwartete Einhaltung der vom Bund festgelegten Luftqualitätsziele für Stickstoffdioxid (NO2) in städtischen Gebieten und entlang von Hauptverkehrstrassen. Dies ist eine direkte Folge des Dieselskandals, wie die Experten von OSTLUFT nun bestätigen. «Wir stellen seit den 2000er Jahren fest, dass sich die NO2-Belastung nicht so entwickelt, wie erwartet. Die tatsächlichen Messwerte von Dieselfahrzeugen auf der Strasse waren und sind viel schlechter als die Prognosen, die unsere Modelle machten», sagt der neue OSTLUFT-Geschäftsführer Dominik Noger vom Amt für Umwelt des Kantons St.Gallen. Ohne Dieselskandal hätte der Grenzwert sogar entlang den stark befahrenen Strassen bald eingehalten werden können. «Jetzt verzögert sich dies um fünf bis zehn Jahre», sagt Noger.

 

Belastete Luft macht krank 

Stickstoffdioxid (NO2) führt zu Atemwegserkrankungen wie Asthma oder chronischer Bronchitis. Ebenso kann es Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Bluthochdruck, Herzinfarkt und Schlaganfall  verursachen und die Reizwirkung von Allergenen verstärken. Neben der direkten gesundheitsschädigenden Wirkung trägt NO2 auch zur Bildung von bodennahem Ozon und von sekundärem Feinstaub bei.

 

OSTLUFT-Jahresbericht wird luftiger 

Neu präsentiert sich der OSTLUFT-Jahresbericht als Miniwebseite. Dadurch verbessert sich die Übersicht und die Kapitel sind direkter zugänglich. Die neu geschaffene Sparte «Fokus» berichtet über lokale lufthygienische Untersuchungen. Unter anderem über die Luftqualität im Bodenseeraum, den Industrieeinfluss in Flums oder über die Holzfeuerungen in Appenzell.  


Bauen, Raum & Umwelt - Dieselskandal verzögert bessere Luftqualität (28.05.2018 15:57)


Servicespalte