Accesskeys

Theater-Provisorium kommt auf Unteren Brühl

Das Provisorium des Theaters St.Gallen soll im Park am Unteren Brühl anstatt im Stadtpark erstellt werden. Vertiefte Analysen zeigten, dass die betrieblichen Probleme am Standort im Stadtpark grösser sind als ursprünglich angenommen.


Das Stimmvolk hiess im März 2018 die Vorlage über die Erneuerung und den Umbau des Theaters St.Gallen gut. Während der Bauarbeiten findet der Theaterbetrieb über den Zeitraum zweier Spielsaisons in einem Provisorium statt. Dieses Provisorium soll im Park am Unteren Brühl erstellt werden. Für das Provisorium wie auch für die Erneuerung und den Umbau des Theaters St.Gallen erarbeitet das Baudepartement zurzeit die Baugesuche. Nächste Woche reicht das Baudepartement die Baugesuche bei der Stadt St.Gallen ein.

 

Das Baudepartement beabsichtigte, das Provisorium im Stadtpark zwischen dem Kunstmuseum und dem Historischen und Völkerkundemuseum zu erstellen. Die vertiefte Analyse des Standortes im Stadtpark zeigte nun, dass die betrieblichen Probleme für das Provisorium und die beiden Museen grösser sind als angenommen.

 

Das Baudepartement hatte im Rahmen der Ausarbeitung der Bauvorlage mehrere Optionen für den Standort des Provisoriums geprüft, darunter war auch der Park am Unteren Brühl. Zum Zeitpunkt der Standortevaluation sprach die Grösse des Provisoriums gegen den Standort Unterer Brühl. Ausserdem ist der Park ein beliebter Aufenthaltsort für die Stadtbevölkerung. Deshalb verzichtete das Baudepartement in der Bauvorlage darauf, das Provisorium dort zu planen.

 

Das nun vorliegende, kleinere Bauvorhaben für das Provisorium beeinträchtigt den Grünraum beim Unteren Brühl weniger. So müssen keine Bäume gefällt und wegfallende Sitzgelegenheiten werden ersetzt. Die Stadt ist unter diesen Voraussetzungen bereit, diesen Boden zur Verfügung zu stellen. Aufgrund der neuen Situation und unter Abwägung der heutigen Gesichtspunkte bevorzugt das Baudepartement den Standort am Unteren Brühl.

 

Die Änderung des Standortes für das Provisorium hat keinen Einfluss auf den Zeitplan für die Erneuerung und den Umbau des Theaters St.Gallen. Wird die Baubewilligung erteilt und werden keine Rechtsmittel ergriffen, können die Arbeiten am Theater im Sommer 2020 starten.


Allgemein - Theater-Provisorium kommt auf Unteren Brühl (08.03.2019 09:01)


Servicespalte