Accesskeys

Grosses Engagement in Jugendprojekten

Am letzten Samstag, 27. Oktober 2018, fand im Thurpark in Wattwil das regionale Finale des 14. Jugendprojekt-Wettbewerbs statt. Elf engagierte Teams präsentierten ihre Ideen. Die Jury kürte die besten drei Projekte, die in drei Wochen am interregionalen Finale in Schaan FL mit Projekten aus dem Fürstentum Liechtenstein und dem Vorarlberg nochmals um den Gesamtsieg konkurrieren.


Im Rahmen des regionalen Finales des 14. Jugendprojekt-Wettbewerbs standen am vergangenen Samstag im Thurpark in Wattwil Jugendliche und junge Erwachsene auf der Bühne. Sie alle haben mit grossem Einsatz eigene Projektideen in die Tat umgesetzt und diese nun mit viel Selbstbewusstsein und Begeisterung präsentiert.

 

Erfolgreiche junge Engagements

 

Am Ende des Abends gewann das Kurzfilmprojekt «OnceOne» den Wettbewerb. Der Proof-of-Concept-Kurzfilm für eine historische Fantasy-Serie spielt im 17. Jahrhundert und vereint historische Ereignisse mit Mystik und Fantasie. Die junge Filmemacherin Raphaela Wagner aus Trübbach hat über mehrere Monate mit einem internationalen Team aus über 40 Personen zusammengearbeitet. Das Projekt überzeugte die Jury durch die hohe Professionalität, die internationale Zusammenarbeit und den Ehrgeiz der Filmemacherin. Auf dem 2. Platz rangierte das Kunstprojekt «Vadian im Iran», das iranischen Kunstschaffenden eine Plattform für ihre Kunst in St.Gallen bot. Die Jury überzeugten vor allem die Aspekte des interkulturellen Austauschs und der Mut der Beteiligten. Platz 3 sicherte sich «Project RJ», das sich mit Ausgehbedürfnissen und -möglichkeiten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Rapperswil-Jona befasste. Diese drei Projekte haben sich für den interregionalen Final vom 17. November 2018 in Schaan (FL) qualifiziert und treten dort gegen die besten Jugendprojekte 2018 aus Vorarlberg und dem Fürstentum Liechtenstein an. Ausserdem wurde auf dem vierten Platz das Projekt «Kefaloniavivante: Jeder Robben zählt» prämiert, das sich für die vom Aussterben bedrohten Mittelmeer-Robben einsetzt.

 

11 Projekte standen zur Auswahl

 

Die Jury mit vier Jugendlichen und drei Erwachsenen hatte keine einfache Wahl, denn auch die Projekte, die am Samstag keinen Podestplatz erreicht haben, zeichnen sich durch viel Ideenreichtum, Kreativität und Engagement der Jugendlichen aus. Leandra Fischer, Jurymitglied und Studentin der Sozialen Arbeit, freute sich am Finalabend: «Es ist schön, heute Abend das grosse und sehr vielseitige Engagement von Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu sehen.» Von allen eingereichten Projekten aus dem Kanton St.Gallen schafften elf mit ihrer schriftlichen Eingabe die erste Hürde. Sie durften sich in Wattwil vor Publikum präsentieren. Es wurde ein deutsch-französisches Rap-Album produziert, in einer Projektwoche eine eigene Stadt betrieben und mit den Einnahmen ein Flüchtlings-Hilfsprojekt in Griechenland unterstützt, ein Partizipationsvorstoss für eine Sackgeldjob-Plattform eingereicht, ein alter Anbau in einen privaten Jugendraum umgebaut, ein Comic für Jugendliche und junge Erwachsene produziert, ein Buch und eine Website mit Experimenten zum Nachmachen erstellt sowie ein 3D-Drucker aus Einzelteilen selbständig geplant und gebaut.

 

Preisgelder für alle beteiligten Projekte

 

Das Preisgeld von insgesamt 7'000 Franken wurde auf alle am Final beteiligten Teams aufgeteilt. Der regionale Anlass wird vom Kanton St.Gallen (Kinder- und Jugendkredit) und der Ria und Arthur Dietschweiler Stiftung getragen und vom katholischen Konfessionsteil des Kantons St.Gallen finanziell unterstützt.

 

Das interregionale Finale findet am 17. November 2018 um 17 Uhr im Saal am Lindenplatz (SAL) in Schaan (FL) statt. Es wird von den Ländern Vorarlberg und Fürstentum Liechtenstein sowie dem Kanton St.Gallen getragen. Der Anlass ist öffentlich und kostenlos.

 

Jugendprojekt-Wettbewerb

 

Der Jugendprojekt-Wettbewerb ist eine gemeinsame Initiative des Kantons St.Gallen und der Länder Vorarlberg und Fürstentum Liechtenstein und fördert Jugendliche und junge Erwachsene von 13 bis 24 Jahren darin, Ideen zu entwickeln und Projekte umzusetzen. Die erste Stufe des Wettbewerbs bilden regionale Ausscheidungen im Kanton St.Gallen sowie den Ländern Vorarlberg und Fürstentum Liechtenstein. Im zweiten Schritt des Wettbewerbs messen sich die drei besten Projekte der drei regionalen Vorausscheidungen miteinander. Informationen zum Jugendprojekt-Wettbewerb: http://www.jugendprojekte.ch.


Allgemein - Grosses Engagement in Jugendprojekten (29.10.2018 15:28)


Servicespalte