Accesskeys

Weiterentwicklung der Oberstufe wird begrüsst

Die vorberatende Kommission hat sich für die Änderungen des Volksschulgesetzes ausgesprochen. Niveaugruppen sowie typengemischter Unterricht sollen ermöglicht werden. Der Erziehungsrat wird neu Bildungsrat genannt und vom Kantonsrat gewählt.


Die Oberstufe wurde im Jahr 2012 bereits in einigen Punkten reformiert. Der Erziehungsrat hatte damals in Aussicht gestellt, die Oberstufe in einem zweiten Schritt weiterzuentwickeln. Derzeit werden fast alle Oberstufenzentren im Kanton St.Gallen nach dem kooperativen, typengetrennten Modell – also mit Sekundar- und Realklassen – geführt.

 

Die vorberatende Kommission stellte fest, dass die bisherigen Strukturen in der Oberstufe gut funktionieren. Die Rahmenbedingungen für die Oberstufe sollen aber gezielt angepasst werden, um die Schülerinnen und Schüler im Rahmen der örtlichen Gege­benheiten optimal zu fördern. Künftig soll deshalb vermehrt in Niveaugruppen unterrichtet werden können. Die Entscheidung über die Einführung soll aber weiterhin der lokalen Schulbehörde überlassen werden. Mit Niveaugruppenunterricht wird eine erhöhte Durchlässigkeit zwischen den Schultypen auf der Oberstufe erreicht und die Förderung einseitiger Begabungen besser ermöglicht. Auch die Möglichkeit von Unterricht in typengemischten Klassen ist auf der Oberstufe vorzusehen.

 

Die Kommission folgt der Meinung der Regierung und des Erziehungsrates, dass altersdurchmischte Unterrichtsmodelle auf der Oberstufe weiterhin mit Ausnahme­bewilligung möglich sein sollen. Hingegen ist auf Sekundarklassen mit erhöhten Anforderungen zu verzichten. Zur Stärkung der Begabungsförderung ist eine Informationskampagne für Lehrpersonen, Schulleitung und Schulträger geplant.

 

Die Kommission spricht sich weiter für die Umbenennung des Erziehungsrats in „Bildungsrat“ aus. Zudem wird die Beschreibung seiner Aufgaben und Zuständigkeiten aktualisiert. 

 

Der Kantonsrat berät die Vorlage in der kommenden Aprilsession in erster Lesung und voraussichtlich in der Junisession 2018 in zweiter Lesung. Die Botschaft und der Entwurf der Regierung und die Anträge der vorberatenden Kommission sind im Ratsinformationssystem www.ratsinfo.sg.ch unter der Geschäftsnummer 22.17.12 und 22.17.13 zu finden.

 


Allgemein - Weiterentwicklung der Oberstufe wird begrüsst (08.03.2018 10:48)


Servicespalte