Accesskeys

Fischsterben in der Thur wird untersucht

Mitte August ist in der Thur zwischen Dietfurt und Niederbüren eine grosse Anzahl Fische verendet, hauptsächlich Bachforellen. Das Phänomen wird auch im Thurgauer Teil der Thur beobachtet und wiederholt sich bereits zum dritten Mal in Folge. Das Amt für Natur, Jagd und Fischerei und weitere kantonale Fachstellen suchen intensiv nach möglichen Ursachen. Sie werden unterstützt von Bundesfachstellen und dem lokalen Fischereiverein. Bisher konnte keine klare Ursache erkannt werden.



Allgemein - Fischsterben in der Thur wird untersucht (06.09.2017 10:00)


Servicespalte