Logo Kanton St.Gallen

Auch dieses Jahr werden sich im Juli und August die Reihen der Kantonsmitarbeitenden wieder lichten. Die noch Arbeitenden halten derweil die Stellung und surfen ein bisschen... Zwar nicht auf Hawaii, aber immerhin bis hierher zum "Aufgefallen im Staatsarchiv". Als tröstende Kompensation darf zwischendurch auch ein Glacé genossen werden. Denn wie uns die Frisco-Fernsehwerbung treffend aufklärt: Mit einem Pralinato geht's von lästigen Sitzungsprotokollen und Archivierungsfragen schnell weg unter virtuelle Palmen. Was aber nur wenige wissen: Frisco-Produkte sind auch im Staatsarchiv erhältlich, und zwar als zeitlose Erfrischung ohne Ablaufdatum!

"Herr Fehr, da wär no öppis zum archiviere!" Pralinato-Fernsehspot (Quelle: Youtube)
"Herr Fehr, da wär no öppis zum archiviere!" Pralinato-Fernsehspot (Quelle: Youtube)

Spannende St.Galler Wirtschaftsgeschichte: Das Firmenarchiv der Roco-Frisco-Findus AG

Das Kantonsparlament und die Regierung beschäftigen sich in vielerlei Hinsicht mit Wirtschaftsfragen. Manche Ämter und Dienststellen wiederum stehen in einem engen Kontakt mit der Industrie und dem Gewerbe. Die dabei entstehenden Unterlagen dokumentieren – einmal im Staatsarchiv archiviert – die wechselvolle St.Galler Wirtschaftsgeschichte: Von den Arbeitsbedingungen bis zur Wirtschaftsförderung. Diese Überlieferung ergänzt das Staatsarchiv – im Rahmen seiner Möglichkeiten – durch die Übernahme von bedeutenden Firmen- und Verbandsarchiven nichtstaatlicher Herkunft. 1996/97 konnte so das historische Firmenarchiv der Frisco-Findus AG ins Haus geholt werden. Die Wurzeln der Rorschacher Traditionsfirma reichen bis ins Jahr 1886 zurück. Die ersten industriell hergestellten Konserven-Ravioli machten die Firma ab 1934 in der ganzen Schweiz bekannt. Ab 1960 eroberte Frisco auch den Glacémarkt.

Keine Bomber-Besatzung, sondern coole Frisco-Männer im Tiefkühlraum (ca. 1960)
Keine Bomber-Besatzung, sondern coole Frisco-Männer im Tiefkühlraum (ca. 1960)

Welcher Glacétyp sind Sie?

Die Archivalien der Frisco wecken Erinnerungen an jene Zeit, als wir mit dem Kinn knapp an die Theke des Badi-Kiosks reichten. Der Kassettenrekorder dudelte "Ice Ice Baby" und mit einem Fünfliber konnte man sich gleich mehrere Raketen oder Winnetous leisten...

Für die schnelle und kostenlose Erfrischung zwischendurch empfehlen wir die Aushang-Tafeln mit den Klassikern und den wieder aus dem Sortiment verschwundenen Varianten. Die wahren Connaisseurs können sich derweil in die Vertriebs-Logistik vertiefen. Denn die Frisco AG und das Staatsarchiv haben eines gemeinsam: Für jeden Geschmack ist etwas Passendes dabei!

Signatur:

StASG Wy 025, historisches Firmenarchiv der Roco-Frisco-Findus AG 

Marcel Müller, Staatsarchiv St.Gallen

Noch offene Fragen?