Accesskeys

IT

Mit der IT-Bildungsoffensive will der Kanton St.Gallen den Fachkräftemangel beheben und den Wirtschaftsstandort fördern. Er schafft die Grundlage dafür, dass Bevölkerung und Wirtschaft zu den Gewinnern der Digitalisierung gehören.

 

Was dieses Pionier-Projekt alles beinhaltet, zeigen wir Ihnen gerne an unseren Informationsanlässen!

16. Januar 2019 - Sargans

Berufs- und Weiterbildungszentrum Sarganserland

Langgrabenstrasse 24

7320 Sargans

 

Programm folgt! 

17. Januar 2019 - Wattwil

Berufs- und Weiterbildungszentrum Toggenburg

Bahnhofstrasse 29

9630 Wattwil

 

Programm folgt! 

21. Januar 2019 - Wil

Kantonsschule Wil

Hubstrasse 75

9501 Wil

 

Programm folgt! 

23. Januar 2019 - Heerbrugg

Kantonsschule Heerbrugg

Karl-Völker-Strasse 11

9435 Heerbrugg

 

Programm folgt!


Vergangene Events

22. Oktober 2018 - Startfeld, St.Gallen

 

24. Oktober 2018 - Hochschule für Technik Rapperswil, Rapperswil-Jona

IT-Bildungsoffensive Informationsanlässe

Am 22. und 24. Oktober fanden im Startfeld in St.Gallen und an der HSR Hochschule für Technik Rapperswil die ersten Informationsanlässe des Kantons St.Gallen und IT St.Gallen rockt! zur IT-Bildungsoffensive statt. Viele interessierte Gäste tauschten sich an den informativen Abenden mit den Rednerinnen und Rednern und den Podiumsteilnehmenden aus.


 

Weitere Informationen:

IT-Bildungsoffensive des Kantons St.Gallen

IT-Bildungsoffensive des Kantons St.Gallen

Die IT-Bildungsoffensive des Kantons St.Gallen wirkt dem Fachkräftemangel entgegen und fördert den Wirtschaftsstandort. Sie schafft die Grundlage, dass Bevölkerung und Wirtschaft zu den Gewinnern der Digitalisierung gehören. Der Kanton St.Gallen soll führender Standort in der Digitalisierung von Geschäftsmodellen sein, und seine Bürgerinnen und Bürger sollen den digitalen Wandel aktiv und vorausschauend mitgestalten.

 

Die IT-Bildungsoffensive berücksichtigt alle Schulstufen. Dies hat schweizweit Pioniercharakter.

 

Die IT-Bildungsoffensive umfasst fünf Schwerpunkte:

 

  • Volksschule und Mittelschulen: Von einem Kompetenzzentrum Digitalisierung & Bildung ausgehend, wird an Modellschulen der digitale Unterricht erprobt, und es werden Weiterbildungen der Lehrpersonen für den digitalen Unterricht konzipiert.

     

  • Berufsbildung: Unter der Bezeichnung Fit4Future wird eine digitale Plattform für lernortübergreifende, kompetenzbasiert-individualisierte Ausbildungsverläufe geschaffen (Betriebe, Schulen und Branchenverbände).

     

  • Fachhochschulen: Im Rahmen eines Kompetenzzentrums Angewandte Digitalisierung wird ein ortsunabhängiges Lernen ermöglicht. Bewährte Studiengänge können so auch in bisher nicht abgedeckten Regionen angeboten werden.

     

  • Universität St.Gallen (HSG): An der HSG wird mit deren Exzellenz eine School of Information and Computing Science mit einem Bachelor- und Masterstudiengang in der Schnittmenge von IT-Technologie und Wirtschaft errichtet.

     

  • Wirtschaftspraktika und MINT-Förderung: Kantonsweit wird eine Vernetzungsplattform für Praktikumsplätze aufgebaut und werden MINT-Förderprojekte für Kinder und Jugendliche, namentlich auch Mädchen, unterstützt.


ITBO

Mit der IT-Bildungsoffensive werden:

  • mehr Fachkräfte an Hochschulen ausgebildet

  • die Lehrpersonen der Volksschule, der Berufsfachschulen und Mittelschulen fit für die Digitalisierung gemacht


Mit der IT-Bildungsoffensive werden während acht Jahren 75 Mio. Franken in die fünf Schwerpunkte investiert. Finanziert wird die IT-Bildungsoffensive über einen Sonderkredit der Erfolgsrechnung. Die Mittel der IT-Bildungsoffensive sind eine Investition, die den Wohlstand der Gesellschaft erhöht. Über die Investition entscheidet im Februar 2019 die St.Galler Stimmbevölkerung.

 

Die IT-Bildungsoffensive:

  • hat schweizweit Signalwirkung und stärkt den Kanton St.Gallen als fortschrittlichen Arbeits- und Wohnort. Sie sichert den Vorsprung des Kantons St.Gallen als hervorragender Bildungskanton. Ein starker Bildungsstandort steigert die Attraktivität für Unternehmen und Zuzüger und stärkt somit die Wirtschaft und die Steuerkraft.


  • wirkt dem Fachkräftemangel entgegen. Mehr Fachkräfte verhelfen den hiesigen Unternehmen zu Innovation und Sicherung von Arbeitsplätzen.


  • erlaubt es den Lehrpersonen, souveräne Akteure und die Leader im Schulzimmer zu bleiben. Sie werden so weitergebildet, dass sie ihre Schülerinnen und Schüler auf den digitalen Wandel vorbereiten können.


  • vermittelt den jungen Berufsleuten in allen Branchen das Rüstzeug, um den digitalen Wandel im Berufsleben aktiv und innovativ anzugehen.


  • hilft dem Kanton St.Gallen, den Wohlstand für alle zu sichern. Die IT-Bildungsoffensive setzt auf allen Bildungsebenen und bei allen Branchen an, von ihr profitiert die Gesellschaft als Ganzes.


  • sichert die finanzielle Grundlage für das Gemeinwohl, unter anderem auch für unsere Sozialwerke.


Fazit:

  • Alle Bildungsstufen werden gestärkt

  • Die IT-Bildungsoffensive wirkt dem Fachkräftemangel entgegen

  • Die IT-Bildungsoffensive hat schweizweit Signalwirkung

  • St.Gallen legt bei Ressourcen, Produktivität und Wohlstand zu

  • Bevölkerung und Wirtschaft sollen zu den Gewinnern der Digitalisierung gehören

  • Die IT-Bildungsoffensive betont die Human Skills: Offenheit, Flexibilität, Kreativität, Kooperation, Kommunikation, Kritikfähigkeit, Resilienz…

  • Mit der IT-Bildungsoffensive wird der digitale Wandel aktiv und verantwortungsbewusst gestaltet und genutzt

  • Der Kanton St.Gallen wird als fortschrittlicher Wohn- und Arbeitsort gestärkt


Servicespalte

socialExterner Link: Es öffnet sich ein neues Fenster: https://twitter.com/kantonsg/Externer Link: Es öffnet sich ein neues Fenster: https://youtube.com/c/KantonSanktGallen/Externer Link: Es öffnet sich ein neues Fenster: https://facebook.com/KantonSG