Accesskeys

Kinder und Jugendliche

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahre bilden im Kanton St.Gallen rund 30 Prozent der Bevölkerung. Der Kanton setzt sich für gute Rahmenbedingungen für Erziehung und Betreuung sowie Schutz und Förderung von Kindern und Jugendlichen ein.

 

Abgeleitet von der Strategie «Kinder- und Jugendpolitik im Kanton St.Gallen: Beteiligen, schützen, fördern» für die Jahre 2015 bis 2020 hat der Kanton St.Gallen im Herbst 2015 mit dem Bundesamt für Sozialversicherungen ein kantonales Umsetzungsprogramm vereinbart. Das Programm bezieht sich auf die Jahre 2016 bis 2018 und wird vom Bund unterstützt.

AKTUELLES

Neue Meldevorschriften an die KESB ab 1. Januar 2019

Am 1. Januar 2019 treten Neuerungen beim Melderecht und der Meldepflicht an die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden (KESB) in Kraft: 

  • Die Meldepflicht wird auf alle Fachpersonen, die regelmässig beruflichen Kontakt mit Kindern und Jugendlichen haben, ausgeweitet.
  • Berufsgeheimnisträgerinnen und -träger verfügen neu über ein Melderecht – ohne sich von der Schweigepflicht entbinden lassen zu müssen.

Hintergrund der Gesetzesänderung ist es insbesondere, die Früherkennung von Kindeswohlgefährdungen zu verbessern.


Weiterbildung Kindesschutz

Im Jahr 2019 führt das Amt für Soziales in Zusammenarbeit mit dem Kinderschutzzentrum, der «Fallberatung Kinderschutz» und den Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden erneut Weiterbildungsveranstaltungen zum «Leitfaden für das Vorgehen bei Gefährdung des Kindeswohls» durch:

  • Donnerstag, 25. April 2019 von 13.30 bis 17.30 Uhr in Buchs – halbtägige Veranstaltung spezifisch für Fachpersonen aus dem Umfeld der frühen Kindheit

  • Mittwoch, 26. Juni 2019, 13.30 bis 17.30 Uhr in Wattwil – halbtägige Veranstaltung

  • Dienstag, 29. Oktober 2019, 08.30 bis 17.00 Uhr in St.Gallen – ganztägige Veranstaltung



Newsletter Kinder und Jugend Dezember 2018

Der aktuelle Newsletter berichtet über:

  • die neuen Meldevorschriften an die KESB ab 1. Januar 2019 und das überarbeitete Merkblatt dazu

  • das Elternbildungsangebot «Sprich mit mir und hör mir zu!»

  • den Wettbewerb «bugnplay» für Games, Code, Robotik und Multimedia für Kinder und Jugendliche

  • die Anwenderschulung zum Qualitätssicherungs- und -entwicklungsinstrument des Dachverbands offene Kinder- und Jugendarbeit am 28. März 2019

  • einen Umfrage-Bericht zur Mitwirkung von Kindern und Jugendlichen bei Planungs- und Bauvorhaben

  • eine neue Sensibilisierungskampagne zum Thema Gewalt in der Erziehung

  • einen Online-Leitfaden zu Partizipation von Kindern und Jugendlichen in Vereinen

  • und vieles mehr



Fachtagung «Frühe Förderung» 2019

Am 23. Februar 2019 findet unter dem Titel «Gestärkt ins Leben. Bedeutung der Bindung in der frühen Kindheit» die Fachtagung «Frühe Förderung» im Würth Haus Rorschach statt. Im Mittelpunkt der Tagung steht die Bedeutung der sicheren Bindung in unterschiedlichen Kontexten. Angesprochen sind Fachpersonen der frühen Förderung, Eltern, politische Entscheidungsträgerinnen und -träger Behördenmitglieder und weitere Interessierte. 

Kontakt

  Abteilung Kinder und Jugend
Adresse: Spisergasse 41
9001 St.Gallen
Telefon: 058 229 33 18
Fax: 058 229 45 00

Servicespalte

Kinder- und Jugendweb

Weitere Infos für Kinder und Jugendliche sowie Fachpersonen in den Netzwerken der Kinder- und Jugendarbeit (NEKJA SG) sowie der Schulsozialarbeit (NESSA SG) sind auf www.kindersg.ch bzw. www.jugendsg.ch zu finden. 

Newsletter Kinder und Jugend

Sechsmal jährlich erscheint der Newsletter mit wichtigen Informationen rund um Kinder und Jugendliche.

Infos zu Kinderrechten

Kinderrechtskonvention; Kurzfassung

Die Kinderrechtskonvention gibt es auch für Kinder erklärt. Das Dokument ist hier zu finden.