Accesskeys

Diskriminierung, sexuelle Belästigung und Gewalt

Zu den zentralen Themen der Gleichstellungsarbeit zählen Diskriminierung aufgrund der Geschlechtszugehörigkeit, sexuelle Belästigung und (häusliche) Gewalt. Auf dieser Seite finden Sie als Frau oder als Mann wertvolle Tipps und Links.

Diskriminierung

Das Gleichstellungsgesetz (GlG) verbietet die Diskriminierung aufgrund der Geschlechtszugehörigkeit am Arbeitsplatz. Dieses Verbot betrifft auch Ungleichbehandlungen aufgrund des Zivilstands, der familiären Situation oder aufgrund einer Schwangerschaft.

Seit dem Jahr 2004 bietet die Infostelle Frau + Arbeit der Frauenzentrale Thurgau im Auftrag des Kantons St.Gallen die juristische Beratung nach Gleichstellungsgesetz an. Die Juristinnen erteilen rechtliche Auskünfte und Beratung zu Arbeitsrecht und Gleichstellungsrecht. Die Beratung erfolgt einmalig oder wiederholt, telefonisch, per E-Mail und/oder auf der Infostelle. Mögliche Themen sind der Arbeitsvertrag, Schwangerschaft, Lohn, sexuelle Belästigung.

 

Kurzberatungen ohne Voranmeldung finden jeweils am Montag von 14.00 bis 16.30 Uhr in den Räumlichkeiten der Frauenzentrale St.Gallen (Bleichestrasse 11, 9000 St.Gallen) statt. Dauer höchstens 20 bis 30 Minuten (Kosten Fr. 20.--, Barzahlung).


Sexuelle Belästigung

Das GlG verpflichtet Arbeitgebende, sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz zu verhindern. Kommt es dennoch zu sexueller oder sexistischer Belästigung, wird diese oft tabuisiert. Trotz klarer rechtlicher Schutzbestimmungen zögern viele Belästigte, Hilfe und Unterstützung einzufordern. Das Online-Erstberatungsangebot belästigt.ch trägt zur Sensibilisierung von Arbeitgebenden und Arbeitnehmenden bei.

 

Hinweise zu einem professionellen Umgang mit diesem Thema im Arbeitsumfeld finden Sie hier: Belästigung am Arbeitsplatz: FAQ für Führungskräfte und HR-Verantwortliche


Gewalt

Es gibt verschiedene Formen von Gewalt: physische, psychische, sexuelle, soziale und ökonomische. Zwangsheirat ist ebenfalls eine Form davon.


Opfer von Gewalt brauchen Unterstützung, um der Gewaltsituation zu entkommen. Folgende Anlaufstellen können Ihnen bei Bedarf weiterhelfen:

Kontakt

  Rahel Fenini
Adresse: Spisergasse 41
9001 St.Gallen
Telefon: 058 229 33 37