Accesskeys

Nationale Angebotskonzepte

Ausbauschritt 2025 - STEP 2025

Das Parlament hat zusammen mit der FABI-Vorlage den STEP-Ausbauschritt 2025 verabschiedet. Mit diesem Programm soll in den kommenden Jahren die Kapazität gesteigert werden. Der Ausbauschritt 2025 umfasst Massnahmen für 6.4 Mrd. Franken und wird parallel zum Programm ZEB (Zukünftige Entwicklung Bahninfrastruktur) realisiert.

 

Mit dem Ausbauschritt 2025 werden im Kanton St.Gallen ergänzend zu ZEB folgende drei Ausbauvorhaben realisiert:

 

Zürich - Chur: Kapazitätsausbau

Mit verschiedenen Infrastrukturmassnahmen im Kostenrahmen von 180 Mio. Franken können der Intercity Zürich - Chur mit Halt in Sargans zum integralen Halbstundentakt verdichtet und auf dem Interregio Zürich - Chur zusätzlich die Halte Unterterzen und Flums ermöglicht werden. Die Realisierung ist auf den Fahrplan 2023 vorgesehen.

 

St.Gallen - Chur: Kapazitätsausbau

Mit verschiedenen Infrastrukturmassnahmen im Kostenrahmen von 180 Mio. Franken können zwischen St.Gallen und Sargans ein zweiter Schnellzug eingeführt, auf der S-Bahn die neue Haltestelle Trübbach bedient und für alle S-Bahnhalte neu auch der Intercity-Anschluss in Sargans hergestellt werden. Die Realisierung erfolgt voraussichtlich mit dem Fahrplan 2023.  

 

St.Gallen - Rapperswil / Wil - Nesslau: Leistungssteigerungen

Mit verschiedenen Infrastrukturmassnahmen im Kostenrahmen von 55 Mio. Franken werden der Voralpen-Express im Abschnitt Wattwil - Rapperswil weiter beschleunigt und auf der S-Bahn zwischen Ziegelbrücke und Rapperswil der Halbstundentakt für alle Haltestellen eingeführt. Mit der Verlängerung der S-Bahn St.Gallen - Uznach bis Rapperswil entsteht zwischen den beiden Städten eine zweite, ebenfalls beschleunigte Direktverbindung. Auch Sargans und das Rheintal lassen sich neu ab Rapperswil direkt erreichen. Die Umsetzung ist auf den Fahrplan 2020 geplant.

 

Das Programm befindet sich in der Initialisierungsphase. Für einzelne Massnahmen wurden die ersten Planungen begonnen. 

 

Das Parlament hat zusammen mit der FABI-Vorlage am 21. Juni 2013 den STEP-Ausbauschritt 2025 verabschiedet. Mit diesem Programm soll in den kommenden Jahren die Kapazität ausgebaut und die Leistung gesteigert werden: Der Ausbauschritt 2025 umfasst Massnahmen für 6.4 Mrd. Franken und wird parallel zum Programm ZEB (Zukünftige Entwicklung Bahninfrastruktur) realisiert.

Für einzelne Massnahmen wurden die ersten Planungen begonnen. Im Horizont 2025 sind folgende, grössere Angebotsausbauten im Kanton St.Gallen vorgesehen:

 

–   4. Fernverkehrszug Zürich - St.Gallen (Halbstundentakt Sprinter)

–   Halbstundentakt REX (Wil- ) St.Gallen - Buchs - Sargans

–   1.Etappe Stadtbahn Obersee

 

Im Referenzkonzept 2025, welches die fahrplantechnische Grundlage für die Umsetzungsplanung von ZEB und des Ausbauschrittes 2025 darstellt, ist ein Fahrplankonzept für den Personen- und Güterverkehr dargestellt. Das Konzept ist kein verbindlicher Fahrplan, sondern zeigt auf, was  mit der bis 2025 finanzierten Schieneninfrastruktur möglich ist. Die Angaben zu Angeboten, Halteorten oder Zeitangaben werden bis zum eigentlichen Fahrplan 2025 weiter verfeinert. 

 

Informationen BAV zum Ausbauschritt 2025 finden Sie hier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Programm befindet sich in der Initialisierungsphase. Für einzelne Massnahmen wurden die ersten Planungen begonnen... > mehr

 

Ausbauschritt 2025 - STEP 2025

Das Parlament hat zusammen mit der FABI-Vorlage den STEP-Ausbauschritt 2025 verabschiedet. Mit diesem Programm  soll in den kommenden Jahren die Kapazität gesteigert werden: Der Ausbauschritt 2025 umfasst Massnahmen für 6.4 Mrd. Franken und wird parallel zum Programm ZEB (Zukünftige Entwicklung Bahninfrastruktur) realisiert.

Das Programm befindet sich in der Initialisierungsphase. Für einzelne Massnahmen wurden die ersten Planungen begonnen... > mehr

Ausbauschritt 2030 - STEP 2030

Die Grundlagen für die Arbeiten der Fachleute zum nächsten Ausbauschritt werden laufend erarbeitet und erweitert:

  • Das Referenzkonzept 2025 dient als Ausgangslage für die Planungen zum STEP-Ausbauschritt 2030 und zeigt ein Fahrplankonzept für den Personen- und Güterverkehr (Netzgrafiken), das mit der bis 2025 finanzierten Schieneninfrastruktur möglich ist. Das Konzept ist kein verbindlicher Fahrplan: Die Angaben zu Angeboten, Halteorten oder Zeitangaben werden bis zum eigentlichen Fahrplan 2025 weiter verfeinert. 
    Überdies ist das Referenzkonezpt 2025 die fahrplantechnische Grundlage für die Umsetzungsplanung von ZEB und des Ausbauschrittes 2025 dar
     
  • Weitere Grundlagen und Abläufe sind in der Dokumentation "Planungsgrundlagen STEP Ausbauschritt 2030" zusammengefasst. STEP steht für Strategisches Entwicklungsprogramm Bahninfrastruktur. Die Dokumentation wurde vom BAV Anfang April 2014 veröffentlicht: ein Handbuch zu Beginn der Planungsarbeiten zuhanden aller Beteiligten.
     

Nach dem Volks-Ja zu FABI wird in Zukunft das Bundesparlament in regelmässigen Abständen über Ausbauschritte entscheiden. Mit der FABI-Ära ändern sich zudem Planungsabläufe und Zuständigkeiten von Bund, Kantonen und Bahnunternehmen in der Planung der künftigen Ausbauten: Der Lead für die Angebotskonzepte des Regionalverkehrs liegt bei den Kantonen, für den Güterverkehr beim BAV unter Einbezug der Logistik- und Güterverkehrsbranche und für den Fernverkehr beim BAV unter Einbezug der SBB. ... > mehr

HGV-Anschluss Ostschweiz

Das HGV-Anschluss-Gesetz wurde am 18. März 2005 im Nationalrat und im Ständerat angenommen. Konkret werden in der Ostschweiz im Rahmen des HGV-Anschlusses folgende Investitionen vorgesehen...> mehr 

NEAT St.Gallen-Arth Goldau

Die Ausbauten auf der Strecke St.Gallen-Arth-Goldau sind Bestandteil des Alpentransitfinanzierungsbeschlusses vom 8. Dezember 1999. Teuerungsbereinigt stehen damit rund 39 Mio. Franken für Ausbauten zur Verfügung...> mehr

Zukunft Bahninfrastruktur (ZEB)

Mit dem Projekt zukünftige Entwicklung der Eisenbahngrossprojekte (ZEB) soll aufgrund der geänderten Ausgangslage die Dringlichkeit der bislang nicht finanzierten FinöV-Projekte der NEAT, der BAHN 2000 und des HGV-Anschlusses überprüft werden...> mehr