Accesskeys

Atelierwohnung Rom 2012

Werkbeiträge und Romaufenthalte 2012 vergeben

Zehn Werkbeiträge und vier symbolische Hausschlüssel für die Atelierwohnung in Rom des Kantons St.Gallen hat Regierungsrat Martin Klöti in St.Gallen an Kunstschaffende übergeben. Zuvor wurden 114 Bewerbungen für Werkbeiträge in sechs Kunstsparten und zehn Bewerbungen für einen dreimonatigen Aufenthalt in der Römer Atelierwohnung in einem zweistufigen Verfahren juriert.

 

Auf die Ausschreibung gingen insgesamt 114 Werkbeitrags- und zehn Rom-Bewerbungen ein. Danach haben sieben Fachjurys die Eingaben beurteilt und selektioniert. Der Kulturrat hat die Vorschläge in einem zweiten Schritt aus einer umfassenden Optik gewürdigt und die Auswahl getroffen.


Einen dreimonatigen Romaufenthalt im Zeitraum 2012/2013 erhalten:

  • Davide Rizzitelli, St.Gallen (Musik)
  • Jimmy Gmür, Kaltbrunn (Musik)
  • Goran Kovacevic, Engelburg (Musik)
  • Doris Naef, Weinfelden (Bildende Kunst)


Mit den Werkbeiträgen und den Atelieraufenthalten fördert der Kanton St.Gallen künstlerisch interessante und eigenständige Projekte von Künstlerinnen und Künstlern aller Sparten. Die Unterstützung soll ihnen die nötige Zeit geben, ihre Ideen, Projekte oder Werke auszuarbeiten oder ihre künstlerische Tätigkeit weiterzuentwickeln. Kriterien für die Auswahl sind Professionalität und Authentizität eines Konzepts, die ernsthafte, vertiefte Auseinandersetzung mit fachlicher Kompetenz sowie Originalität und Glaubwürdigkeit.