Accesskeys

Versicherungspflicht

Für den Vollzug der Bestimmungen über die Versicherungspflicht (obligatorische Krankenpflegeversicherung) sind die Kontrollstellen für Krankenversicherung der politischen Gemeinden zuständig.

Für Auskünfte zur Versicherungspflicht und der Befreiung hiervon wenden Sie sich an die Kontrollstelle für Krankenversicherung der zuständigen st.gallischen Gemeinde.

 

Aufenthalterinnen und Aufenthalter

Personen, welche ihren Wohnsitz in die Schweiz verlegen, müssen grundsätzlich innert drei Monaten nach Wohnsitznahme eine obligatorische Krankenpflegeversicherung abschliessen. Dies gilt auch für ihre nicht erwerbstätigen Familienangehörigen im Ausland.

 

In Ausnahmefällen ist eine Befreiung von der Versicherungspflicht möglich. Anträge auf Befreiung von der Versicherungspflicht sind bei der Kontrollstelle für Krankenversicherung der Gemeinde am Aufenthaltsort einzureichen.

Das Formular I  zum Nachweis des Bestehens einer Versicherungsdeckung bei einem ausländischen Krankenversicherer steht Ihnen online zur Verfügung.

 

Grenzgängerinnen und Grenzgänger

Aufgrund des Personenfreizügigkeitsabkommens zwischen der Schweiz und der Europäischen Union (EU), in Kraft seit dem 1. Juni 2002, wurde im Bereich des Krankenversicherungsrechts das in der EU geltende Erwerbsortsprinzip auch in der Schweiz eingeführt. Erwerbstätige Personen unterstehen grundsätzlich den sozialversicherungsrechtlichen Vorschriften des Erwerbsstaates und nicht des Wohnstaates.

 

Grenzgängerinnen und Grenzgänger sind daher grundsätzlich in der Schweiz krankenversicherungspflichtig. Dies gilt auch für ihre nicht erwerbstätigen Familienangehörigen im Ausland. Den Grenzgängerinnen und Grenzgängern aus Deutschland, Frankreich, Österreich und Italien wurde allerdings ein Optionsrecht gewährt. Grenzgängerinnen und Grenzgänger aus diesen Staaten, die in ihrem Wohnstaat versichert sind, dürfen diese Versicherung beibehalten. Grundsätzlich darf dieses Optionsrecht nur einmal ausgeübt werden. Bei der Kontrollstelle für Krankenversicherung der Gemeinde am Arbeitsort kann ein Befreiungsgesuch eingereicht werden. Siehe dazu auch das entsprechende Rundschreiben an die Grenzgängerinnen und Grenzgänger aus der EU. Das Formular G zum Nachweis des Bestehens einer privaten Versicherungsdeckung im Ausland steht Ihnen online zur Verfügung.

 

Verantwortlich für den Inhalt

Amt für Gesundheitsversorgung

  Gesundheitsdepartement Kanton St.Gallen
Adresse: Oberer Graben 32
9001 St.Gallen
Telefon: +41 58 229 35 90


Servicespalte