Accesskeys

Migrationsmedizin

Je nach Stadium des Asylverfahrens sind Asylsuchende zuerst in einer Kollektivunterkunft des Bundes (EVZ Altstätten) und später in Kollektivunterkünften des Kantons untergebracht.

Nach Abschluss des Asylverfahrens werden die Personen, die in der Schweiz bleiben dürfen, einer Gemeinde zugewiesen.

 

Zuständig für die Organisation der medizinischen Versorgung in den Kollektivunterkünften des Asylwesens sind gemäss Epidemienverordnung  Art.31 deren Betreiber. Die medizinische Grundversorgung erfolgt durch paramedizinisches Personal in den Zentren, unterstützt durch Heimärzte, später in den Gemeinden durch Hausärztinnen und Hausärzte.

 

Das Gesundheitsdepartement bietet in diesem Bereich seine Guten Dienste an (Vermittlung von möglichen Heim- und Hausärzten/ärztinnen; Organisation von Fortbildungen; Formulierung von Empfehlungen; Hinweis auf geeignete Fachliteratur).

 

Verantwortlich für den Inhalt

Kantonsarztamt

  Gesundheitsdepartement Kanton St.Gallen
Adresse: Oberer Graben 32
9001 St.Gallen
Telefon: +41 58 229 35 64
Fax: +41 58 229 46 09


Servicespalte