Accesskeys

Mammografie-Screening - Früherkennung von Brustkrebs

Frauen zwischen 50 und 69 Jahren, die im Kanton St.Gallen leben steht zur Früherkennung von Brustkrebs das qualitätskontrollierte Brustkrebs-Früherkennungs-Programm ‹donna› zur Verfügung. Die Krebsliga St.Gallen/Appenzell führt das Mammografie-Programm im Auftrag des Gesundheitsdepartements durch. Alle zwei Jahre werden die Frauen dieser Altersgruppe zu einer freiwilligen Röntgenaufnahme der Brust (Mammografie) eingeladen.

 

Durch diese systematische und regelmässige Röntgenuntersuchung (Mammografie-Screening) kann die Brustkrebssterblichkeit um etwa 25% gesenkt werden. Die Mammografie kann Veränderungen in der Brust sichtbar machen, lange bevor diese tastbar sind.

 

In Mammografie-Screening-Programmen wird der Qualität hohe Aufmerksamkeit geschenkt. So absolvieren beispielsweise bei ‹donna› alle beteiligten Fachpersonen eine Zusatzausbildung und die Röntgenbilder werden von zwei erfahrenen Fachärzten unabhängig voneinander beurteilt. Mehr zu ‹donna› finden Sie unter www.mspz.ch.

 

Qualitätskontrollierte Mammografie-Screening-Programme werden seit Jahren in der Romandie und zahlreichen europäischen Ländern durchgeführt www.brust-screening.ch

 

Einen besonderen Schwerpunkt der Tätigkeit bildet die nicht-medizinische Gesundheitsförderung und Prävention, die von den ZEPRA (Zentren für Prävention und Gesundheitsförderung) wahrgenommen wird.

Verantwortlich für den Inhalt

Amt für Gesundheitsvorsorge

  Gesundheitsdepartement Kanton St.Gallen
Adresse: Oberer Graben 32
9001 St.Gallen
Telefon: +41 58 229 43 82


Servicespalte