Accesskeys

Rehabilitation

Angesichts des überregionalen Koordinationsbedarfs haben die Ostschweizer Kantone Appenzell Ausserrhoden, Appenzell Innerrhoden, Glarus, Graubünden, Schaffhausen, Thurgau, Zürich und St.Gallen gemeinsam eine interkantonale Bedarfsplanung zur Rehabilitation erarbeitet. Die Bedarfsplanung beschränkt sich auf die stationäre Versorgung der neurologischen, muskuloskelettalen, kardiovaskulären und pulmonalen Rehabilitation.

 

In einer ersten Etappe wurden vier fachspezifische Versorgungskonzepte erarbeitet. Diese beinhalten die Grundlagen zur Definition und Prognose des stationären Bedarfs und zur KVG-konformen Evaluation und Zulassung der Leistungsanbieter

In der zweiten Etappe wurde die Nachfrage nach Rehabilitationsleistungen ermittelt und das Angebot analysiert.

In der dritten und abschliessenden Etappe wurde eine Evaluation der einzelnen Kliniken durchgeführt (nach Qualitäts- und Wirtschaftlichkeitskriterien).

 

Die Konferenz der Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren der Ostschweizer Kantone und des Fürstentums Liechtenstein (GDK-Ost) sprach sich aufgrund rechtlicher Bedenken sowie Unsicherheiten über bundesrechtliche Bestimmungen gegen verbindliche Vorgaben (gemeinsame, für alle Kantone verbindliche Spitalliste oder allgemein verbindliche Rahmenvorgaben für kantonale Anschlussplanungen) aus. Jeder Kanton wird nun autonom eine Spitalplanung/Spitalliste - unter Nutzung der im Projekt erarbeiteten Grundlagen - erstellen.

Interkantonale Rehabilitationsplanung der Konferenz der Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren der Ostschweizer Kantone und des Fürstentums Lichtensteins (GDK-Ost)

Versorgungskonzepte
PDF-Datei Versorgungskonzept Pulmo (193 kB, PDF)   19.11.2002
PDF-Datei Versorgungskonzept Neuro (167 kB, PDF)   17.06.2002
PDF-Datei Versorgungskonzept Kardio (174 kB, PDF)   17.06.2002
PDF-Datei Versorgungskonzept Muskulo (490 kB, PDF)   21.11.2002
Kurzbericht des Planungsberichts
PDF-Datei Kurzbericht des Planungsberichts (343 kB, PDF)   01.11.2005
Anhänge
PDF-Datei Anhänge (1336 kB, PDF)   30.07.2005

Wichtigste Anbieter im Bereich der stationären medizinischen Rehabilitation sind die Reha-Klinik Walenstadtberg, die Klinik Valens und die Geriatrische Klinik des Bürgerspitals St.Gallen.

Verantwortlich für den Inhalt

Amt für Gesundheitsversorgung

  Gesundheitsdepartement Kanton St.Gallen
Adresse: Oberer Graben 32
9001 St.Gallen
Telefon: +41 58 229 35 90


Servicespalte