Accesskeys

Ponte Vecchio - verbindet Ärztenetze mit Spitälern


Projektbeschreibung aus Sicht von:

Bürgerinnen und Bürger    |    Gesundheitsfachpersonen


Projektziel

Das Vorhaben «Ponte Vecchio» (=Alte Brücke) zielte darauf ab, dass Arztpraxen schneller auf die elektronischen Patientendaten aus den Spitälern des Kantons St.Gallen zugreifen können.

Mit Inkraftsetzung des Bundesgesetzes über das elektronische Patientendossier (EPDG) per 15. April 2017 ist das Vorhaben abgeschlossen worden.

 

Kanäle

Zu diesem Zweck wird eine Kommunikationsbrücke (=Ponte) zwischen den Spitalverbunden und den teilenehmenden Arztpraxen errichtet. Die Arztpraxen nutzen eine Software, die den sicheren, datenschutzkonformen Zugang zu den elektronisch Dokumenten erlaubt.

 

Meilensteine

Das Projekt ist im Dezember 2012 gestartet. In nur 9 Monaten sind die notwendigen Softwarekomponenten entwickelt und getestet worden. Ab Oktober 2013 konnten die ersten Pilot-Arztpraxen an die Kommunikationsbrücke angeschlossen werden. Ihre Erfahrungen wurden evaluiert und flossen in die laufende Verbesserung ein. Ab 2014 konnten sich Arztpraxen freiwillig anschliessen und die freigegebenen Dokumente aus den Spitälern elektronisch beziehen.

 

Sie haben ein Hausarztmodell oder eine HMO-Versicherung abgeschlossen. Sie wählen eine Ärztin oder einen Arzt als Person ihres Vertrauens, beziehungsweise als «koordinierender Arzt». Damit erhält er Einsicht in die Behandlungsdaten ihrer medizinischen Versorgung.

 

Das Vorhaben diente als technische Vorbereitung für die Einführung des elektronischen Patientendossiers (EPD) .

 

Kundenbeziehungen

Das Vorhaben unterstützt in einer ersten Phase Patientinnen und Patienten mit einer besonderen Versicherungsform der obligatorischen Krankenpflegeversicherung (KVG).

 

Partner

Das Vorhaben «Ponte Vecchio» ist ein gemeinschaftliches Projekt durch die öffentliche und die private Hand (Kanton St.Gallen, BINT und Bluecare). Nach der Projektlaufzeit zum Aufbau und Evaluation der Lösung erfolgt der Betrieb der Lösung durch die privaten Partner selbsttragend.

 

Ressourcen

Für die Umsetzung des Vorhabens ist es Voraussetzung, dass Sie als Patientin oder Patient in einem Hausarztmodell oder HMO-Versicherung versichert sind. Mit der Unterzeichnung der allgemeinen Versicherungsbedingen (AVB) und ausdrückliche Nennung Ihres Hausarztes erteilen Sie ihm eine schriftliche Einwilligung für die Einsicht in Ihre Behandlungsdaten.

 

Kostenstruktur

Für die Patientinnen oder Patienten ist das Vorhaben freiwillig und kostenlos, es entstehen keine Nutzungsgebühren. Der Betrieb wird durch private Partner getragen.

   

Vom Versand der Spitaldokumente per Briefpost bisher...

Vom Versand der Spitaldokumente per Briefpost bisher...

... zum einfachen und sicheren Zugriff auf elektronische Spitaldokumente für berechtigte Ärzte

... zum einfachen und sicheren Zugriff auf elektronische Spitaldokumente für berechtigte Ärzte

Verantwortlich für den Inhalt

E-Health

  Gesundheitsdepartement Kanton St.Gallen
Adresse: Oberer Graben 32
9001 St.Gallen
Telefon: +41 58 229 34 81