Accesskeys

eHealthSuisse

eHealthSuisse

 

 

 

 

 

 

Die Kompetenzen im Gesundheitswesen teilen sich Bund und Kantone. Der Bund ist gemäss Verfassung für einen wichtigen Teil der Finanzierung zuständig sowie im Rahmen seiner Kompetenzen für den Schutz der Gesundheit. Die Kantone ihrerseits haben die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung sicherzustellen. Deshalb ist E-Health eine Thematik die gesamtschweizerisch geplant und koordiniert vorangetrieben wird. Die Kantone tragen eine wesentliche Mitverantwortung für eine erfolgreiche Umsetzung der vom Bundesrat am 25. Juni 2007 verabschiedeten "Strategie E-Health Schweiz". Die Strategie eHealth Schweiz 2.0 löst die Strategie von 2007 ab. Die Hauptziele der Strategie bis 2022 sind, das elektronische Patientendossier einzuführen und zu verbreiten sowie die Digitalisierung rund um das EPD zu koordinieren.

 

Damit eHealth-Lösungen flächendeckend umgesetzt werden und den Nutzen im Gesamtsystem entfalten können, müssen sich die verschiedenen Akteure zu verbindlichen und konkreten Zielen einigen. Zu diesem Zweck haben der Bund und die Kantone eine Rahmenvereinbarung abgeschlossen und ein gemeinsames Koordinationsorgan geschaffen.

 

Der Kanton St.Gallen nimmt seine Verantwortung wahr und beteiligt sich aktiv in den Gremien von eHealth Suisse.

 

http://www.e-health-suisse.ch

 

Servicespalte