Accesskeys

Im Notfall

1. Vorgehen bei medizinischen Notfällen

Situation beurteilen:

lebensrettende Sofortmassnahmen

(vgl. dazu letzte Seiten Telefonbuch)

 

Überlegen:

Weitere Gefahren / Zweitunfälle?

  • bergen/sichern

 

 

Alarmierung:

 

bei Erkrankung:

  • Immer zuerst Hausarzt anrufen!
  • falls nicht erreichbar, Sanitätsnotruf Tel. 144
  • oder nächstgelegenes Spital

 

 

bei Unfall:

  • Polizei Tel. 117
  • Sanitätsnotruf Tel. 144

 

2. Notfall-Telefonnummern immer in Reichweite haben

(bei Telefon, in Brieftasche)

Tel.Dienst 
144Sanitätsnotrufnummer
Ärztlicher + Zahnärztlicher Notfalldienst
Dienstapotheke
 
117Polizei Notruf 
118Feuerwehr Notruf 
1414REGA (Helikopter-Rettung) 
145Vergiftungen (Tox-Zentrum Zürich) 
079 698 95 02Soforthilfe für vergewaltigte Frauen und Jugendliche 
071 243 77 77Kinder- und Jugendnotruf
(für Kinder und Jugendliche, welche sich in einer Not- oder Krisensituation befinden)
 
071 243 78 02Kinderschutzzentrum
Anlauf- und Beratungsstelle und Schlupfhuus
Lageplan Anlauf-
und Beratungsstelle
143Die Dargebotene Hand 
155 12 00Blindgänger Zentrale 
0900 144 100 (1.92 CHF/min)Ostschweizer Kinderspital: Telefonberatung für Eltern und Kinder-Notfall-Praxis. Die Beratung beschränkt sich auf die Dringlichkeit eines Arztbesuches 

Verantwortlich für den Inhalt

Kantonsarztamt

  Gesundheitsdepartement Kanton St.Gallen
Adresse: Oberer Graben 32
9001 St.Gallen
Telefon: +41 58 229 35 64
Fax: +41 58 229 46 09


Servicespalte