Accesskeys

Verwaltung/Aufsicht

Verwaltung und Beaufsichtigung der Schule

Grafik zur Zuständigkeit in der Beaufsichtigung der Schule

Schulhausteam

Die Lehrpersonen eines Schulhauses bilden ein Team und erfüllen den Bildungsauftrag gemeinsam. Das Schulhausteam bespricht und bearbeitet organisatorische und den Unterricht betreffende Fragen.

Die Klassenlehrperson ist für die Eltern die erste Ansprechstelle bei allen Fragen, welche sich aus dem Schulalltag ergeben. Sie vermittelt auch die Kontakte zu den Behörden und Beratungsstellen.

 

Schulleitung

Die Schulleitung führt die Schuleinheit im Auftrag der Schulbehörde in administrativer, personeller und pädagogischer Hinsicht. Der Umfang der Kompetenzen der Schulleitungen richtet sich nach dem kommunalen Recht. Die Schulleitung kann aus einer oder mehreren Personen bestehen. Die Schulleitung ist Ansprechperson für Schülerinnen

und Schüler sowie deren Eltern in Fragen, die nicht direkt mit der Klassenlehrpersonbesprochen werden können oder die von übergeordneter Bedeutung sind. Die Schulleitung vertritt die Schule gegen aussen; sie trägt Verantwortung für den Schulbetrieb.

 

Schulträger

Die Führung der Volksschule obliegt den Gemeinden (Schulgemeinden oder Einheitsge­mein­den. Für die gemeindeeigene Schulaufsicht und die Entwicklung der Schulqualität ist die örtliche Schulbehörde bzw. die im Gemeinderecht als zuständig bezeichnete Stelle verantwortlich. Das Volksschulgesetz weist verschiedene Aufgaben diesem Gremium zu. Diese Aufgaben können durch die Gemeindeordnung oder durch ein rechtsetzendes Reglement der Gemeinde (in der Regel in der Schulordnung) aber – mit Ausnahme der Wahl von Lehrpersonen – an nachgeordnete Stellen delegiert werden.

 

Schulaufsicht

Die Sicherstellung der Schulqualität sowie der Einhaltung gesetzlicher Vorgaben obliegt dem Erziehungsrat als Aufsichtsbehörde. Die Überprüfung wird durch die Abteilung Aufsicht und Schulqualität im Amt für Volksschule wahrgenommen. Die Aufsicht über die lokale Schule verantwortet die Schulbehörde vor Ort.

 

Rekursinstanzen

Erziehungsrat und Rekursstellen Volksschule sind in den im Volksschulgesetz aufgezählten Fällen Rekursinstanz. Für alle anderen Fälle, die nicht im Volksschulgesetz explizit aufgezählt werden, ist das Bildungsdepartement für die Beurteilung von Rekursen zuständig.

 

Bildungsdepartement

Das Bildungsdepartement ist für den gesamten Bildungsbereich zuständig und übernimmt eine Vielzahl von Aufgaben, welche ihm von der Regierung übertragen werden. Es ist in verschiedene Ämter und Dienste gegliedert. Das Amt für Volksschule ist zuständig für Fragen, welche Volksschule und Sonderschulen betreffen. Für Fragen, die den Sportunterricht betreffen, ist das Amt für Sport und für die Berufsberatung das Amt für Berufsbildung zuständig.

 

Erziehungsrat und Regierung

Gemäss Volksschulgesetz obliegt die oberste Leitung der Volksschule der Regierung. Die unmittelbare Leitung und Beaufsichtigung überträgt die Regierung einem auf Amtsdauer gewählten Erziehungsrat von elf Mitgliedern. Präsident des Erziehungsrates ist der Vorsteher des Bildungsdepartements. Der Erziehungsrat erlässt den Lehrplan und die Weisungen für einen geordneten Schulbetrieb und sorgt für die ständige Weiterentwicklung des Schulwesens.

Servicespalte