Accesskeys

Kantonale Berufsfachschulen

Nebst dem obligatorischen Unterricht verfügen die kantonalen Berufsfachschulen über folgende Angebote:

 

Berufsmaturität
Der Berufsmaturitätsunterricht vermittelt eine erweiterte Allgemeinbildung und führt - zusammen mit dem Eidgenössischen Fähigkeitszeugnis (EFZ) - zum eidgenössischen Berufsmaturitätszeugnis.

 

Brückenangebote
Einige kantonale Berufsfachschulen führen eines oder mehrere Brückenangebote. Diese richten sich an Jugendliche, die den Einstieg in eine Berufslehre nicht direkt nach der Volksschule schaffen.

 

Freikurse
Als freiwillige Ergänzung zur schulischen Bildung können Lernende, im Einvernehmen mit dem Lehrbetrieb und ohne Lohnabzug, Freikurse besuchen. Diese können berufsbezogen oder allgemeinbildende Themen zum Inhalt haben.

 

Kirchlicher Sozialdienst (KSD)
Der kirchliche Sozialdienst berät und unterstützt Lernende in psychischen und sozialen Problemsituationen. Er steht als Beratungsstelle auch den Eltern, dem Lehrbetrieb
und den Lehrpersonen zur Verfügung.

 

Stützkurse
Leistungsschwächere Lernende können als Ergänzung zum obligatrischen Unterricht, im Einvernehmen mit dem Lehrbetrieb und ohne Lohnabzug, Stützkurse besuchen.

 

Weiterbildung und Höhere Berufsbildung
An einigen Berufsfachschulen besteht ein breites Angebot von Kursen und Lehrgängen der Höheren Berufsbildung und der Weiterbildung.