Accesskeys

Die drei Lernorte

Drei Lernorte

Die berufliche Grundbildung (Berufslehre) findet an drei Lernorten statt:

  • im Lehrbetrieb

    Der Lehrbetrieb ist der Kern der beruflichen Grundbildung. Er stellt den Ausbildungsplatz zur Verfügung, wählt die Lernenden aus und schliesst mit ihnen einen Lehrvertrag ab. Die Lernenden werden in den Arbeitsprozess einbezogen und lernen den Beruf unter Anleitung des Berufsbildners oder der Berufsbildnerin anhand von realen Aufgaben. Die Lehrbetriebe bedürfen einer Bewilligung des Amtes für Berufsbildung.

  • im überbetrieblichen Kurs (üK)

    Grundlegende Fertigkeiten erwerben die Lernenden in den überbetrieblichen Kursen (üK). Diese werden von den Organisationen der Arbeitswelt (OdA) angeboten und dauern je nach Beruf einige Tage oder mehrere Wochen.

  • in der Berufsfachschule

    An der Berufsfachschule wird berufskundliches und allgemeines Wissen erarbeitet. Der Unterricht ergänzt die betriebliche Bildung und legt den Grundstein für lebenslanges Lernen.

Servicespalte