Mit dem Projekt «ida on air» gestalten Jugendliche ihre eigenen Radiosendungen zu Gender- und Religionsthemen. Dabei setzen sie sich mit Rollenbildern auseinander und reflektieren eigene und andere Weltanschauungen sowie Religionen.

ida on air – ein Radioprojekt zu Gender und Religion

«Frauen und Männer», «Homophobie und Transphobie», «Identität und Werte«, «Gleichberechtigung und Diskriminierung», «Stereotypen und Vielfalt», «Vorschriften und Rituale», «Religion und Weltanschauungen». 

Themen, Gegensätze und Standpunkte, die aktueller nicht sein könnten. Genau hier setzt «ida on air» an. Das interessante und frische Angebot widmet sich den Themen Gender, Religion und Weltanschauung. Es fördert eigenständiges Denken und die Jugendlichen entwickeln Sensibilität für gesellschaftliche Vielfalt und unterschiedliche Lebensmodelle. Durch die Arbeit mit dem Medium Radio übernehmen sie zudem Verantwortung und teilen ihre Ansichten öffentlich. 

Das Projekt wurde vom Kompetenzzentrum Integration und Gleichstellung des Kantons St.Gallen (KIG) gemeinsam mit dem Kinderdorf Pestalozzi entwickelt.

Noch offene Fragen?

Rahel Fenini

Projektleiterin

Amt für Soziales

Kompetenzzentrum Integration und Gleichstellung (KIG)

Spisergasse 41
9001 St.Gallen