Logo Kanton St.Gallen

Mathematikunterricht heisst nicht nur erlernen der Basisfertigkeiten. Schülerinnen und Schüler müssen auch Kompetenzen aus den Handlungsaspekten Erforschen und Argumentieren sowie Mathematisieren und Darstellen erwerben. Sie erhalten Anregungen und Ideen, wie beides gelingen und miteinander verknüpft werden kann.

«MATHE imPuls: Mehr als richtig rechnen können!»

  • Datum:            Mittwoch, 27. Oktober 2021
  • Zeit:                 13.30 – 18.00 Uhr
  • Ort:                  Rorschach, PHSG, Stella Maris
  • Leitung:           Pädagogische Hochschule St.Gallen,
                            Institut Weiterbildung & Beratung und Zentrum Mathematik

Programm


Bitte beachten Sie, dass Ihre Anmeldung nur gültig ist, wenn Sie sich pro Runde für je einen aus den 10 Workshops angemeldet haben. Workshops, welche mit  * gekennzeichnet sind,  werden sowohl in der ersten als auch in der zweiten Runden angeboten. Mit der Anmeldung zu den Workshops sind Sie direkt zum Eröffnungsreferat eingeschrieben.

Über den Anmeldelink werden Sie auf unsere WBS-Applikationsseite weitergeleitet, wo Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort  anmelden können. Bitte geben Sie bei den Kriterien nur die Kursnummer 3025 ein. Danach werden Ihnen alle Workshops zur Auswahl zur Verfügung stehen.

Zur Anmeldung

Workshop Runde 1

 

Name

Titel / Workshop-Beschreibung

Zyklus

3025.10

Barbara Ott,
PH St. Gallen

Es muss nicht immer zählen sein: Strukturen zur Anzahlbestimmung nutzen

1 (KG)

 

3025.11*

Priska Sprenger,
PH Karlsruhe

Muster und Strukturen in Liedern, Bewegungen und Rhythmen

1 (KG)

3025.12

Lis Reusser,
PH Bern, Autorin Schweizer Zahlenbuch

Wir erforschen die Einspluseins-Tafel

 

1 (1./2.Kl.)

3025.13

Christina Jud,
PH St. Gallen

Differenzierung im Mathematikunterricht? Aber natürlich!

1  (1./2.Kl.)

3025.14 *

Michaela Scheffknecht, PH St. Gallen

Ablösung vom zählenden Rechnen – warum Zählen auf die Dauer nicht zählt

1 + 2
(1.-6.Kl.)

3025.15 *

Nadine Wilhelm,
PIKAS, TU Dortmund, IEEM

Forschermittel & Co. – Kinder in der Primarstufe beim Problemlösen unterstützen

1 + 2
(1.-6.Kl.)

3025.16

Andreas Schulz,
PH Zürich

Rechenstrategien der Division mit Punktefeldern veranschaulichen

2

3025.17 *

Stephan Schönenberger,
PH Thurgau

Kopfrechnen mit Köpfchen

2 + 3

3025.18

Walter Affolter,
Autor mathbuch und mathbuch IF

«Prozent ist, wenn es billiger wird.» Chancen und Herausforderungen des Themas Prozente im Mathematikunterricht

3

3025.19

Geri Rüegg,
PH St. Gallen

Produkte (nicht) einfach beurteilen!

3

Workshop Runde 2

 

Name

Titel / Workshop-Beschreibung

Zyklus

3025.20

Maria Wehren,
Uni Zürich

Eins, zwei, drei, vier – Wie viele sind es hier? Ideen zum Abzählen im Kindergarten

1 (KG)

3025.21*

Priska Sprenger,
PH Karlsruhe

Muster und Strukturen in Liedern, Bewegungen und Rhythmen

1 (KG)

3025.22

Corinne Regli-Schaer,
PH St. Gallen

Spielend lernen – lernend spielen? Hüpfend die Zählkompetenz fördern

1 (KG)

3025.23 *

Michaela Scheffknecht,
PH St. Gallen

Ablösung vom zählenden Rechnen – warum Zählen auf die Dauer nicht zählt

1 + 2 (1.-6.Kl.)

3025.24

Susi Kuratli-Geeler,
PH St. Gallen

«Erforschen ist nur was für die Starken!?» Aktiv-entdeckendes Lernen für alle Kinder

1 + 2 (1.-6.Kl.)

3025.25 *

Nadine Wilhelm,
PIKAS, TU Dortmund, IEEM

Forschermittel & Co. – Kinder in der Primarstufe beim Problemlösen unterstützen

1 + 2 (1.-6.Kl.)

3025.26

Christof Peter,
PH St. Gallen

Nur richtig oder falsch? Produkte im Mathematikunterricht der Primarstufe bewerten

2

3025.27

Tobias Huhmann,
PH Weingarten

Mit substantiellen Lehr-Lern-Umgebungen Mathe machen

2

3025.28 *

Stephan Schönenberger,
PH Thurgau

Kopfrechnen mit Köpfchen

2 + 3

3025.29

Tabea Werren,
PH St. Gallen

Null Problemo?! Problemlöseaufgaben in der Sekundarstufe 1

3

Noch offene Fragen?