Mit der IT-Bildungsoffensive will der Kanton St.Gallen den Fachkräftemangel beheben und den Wirtschaftsstandort fördern. Er schafft die Grundlage dafür, dass Bevölkerung und Wirtschaft zu den Gewinnern der Digitalisierung gehören.

Programmauftrag der IT-Bildungsoffensive

IT-Bildungsoffensive des Kantons St.Gallen

Die IT-Bildungsoffensive des Kantons St.Gallen wirkt dem Fachkräftemangel entgegen und fördert den Wirtschaftsstandort. Sie schafft die Grundlage, dass Bevölkerung und Wirtschaft zu den Gewinnern der Digitalisierung gehören. Der Kanton St.Gallen soll führender Standort in der Digitalisierung von Geschäftsmodellen sein, und seine Bürgerinnen und Bürger sollen den digitalen Wandel aktiv und vorausschauend mitgestalten. 

Die IT-Bildungsoffensive berücksichtigt alle Schulstufen. Dies hat schweizweit Pioniercharakter. 

Die IT-Bildungsoffensive umfasst fünf Schwerpunkte: 

  • Volksschule und Mittelschulen: Von einem Kompetenzzentrum Digitalisierung & Bildung ausgehend, wird an Modellschulen der digitale Unterricht erprobt, und es werden Weiterbildungen der Lehrpersonen für den digitalen Unterricht konzipiert. 

  • Berufsbildung: Unter der Bezeichnung Fit4Future wird eine digitale Plattform für lernortübergreifende, kompetenzbasiert-individualisierte Ausbildungsverläufe geschaffen (Betriebe, Schulen und Branchenverbände). 

  • Fachhochschulen: Im Rahmen eines Kompetenzzentrums Angewandte Digitalisierung wird ein ortsunabhängiges Lernen ermöglicht. Bewährte Studiengänge können so auch in bisher nicht abgedeckten Regionen angeboten werden. 

  • Universität St.Gallen (HSG): An der HSG wird mit deren Exzellenz eine School of Information and Computing Science mit einem Bachelor- und Masterstudiengang in der Schnittmenge von IT-Technologie und Wirtschaft errichtet. 

  • Wirtschaftspraktika und MINT-Förderung: Kantonsweit wird eine Vernetzungsplattform für Praktikumsplätze aufgebaut und werden MINT-Förderprojekte für Kinder und Jugendliche, namentlich auch Mädchen, unterstützt.


Textalternative zum Video

Noch offene Fragen?