Logo Kanton St.Gallen

Gemäss eidgenössischem Raumplanungsgesetz werden die kantonalen Richtpläne in der Regel alle 10 Jahre gesamthaft überprüft. Im Auftrag der Regierung wurde 2010/11 ein Konzept zur Gesamtüberarbeitung erarbeitet. Auf dieser Basis wird der Richtplan im Dialog mit Gemeinden und Regionen gesamthaft überarbeitet. In einem ersten Teil wurde das Thema Siedlung in Angriff genommen und damit der Richtplan auch ans revidierte RPG angepasst.

Richtplanteil Siedlung genehmigt

Der Bundesrat hat den ersten Richtplanteil Siedlung des Kantons St.Gallen am 1. November 2017 genehmigt. Vor allem das Raumkonzept und die Strategien zur haushälterischen Nutzung des Bodens und zur Innenentwicklung wurden positiv bewertet.

Nächste Schritte

In einem nächsten Schritt werden die restlichen Kapitel Verkehr, Natur und Landschaft sowie Versorgung und Entsorgung überarbeitet. Für die Überarbeitung des Richtplankapitels Verkehr bildet die Gesamtverkehrsstrategie (GVS) eine wesentliche Grundlage. Die Bearbeitung des Kapitels Verkehr soll 2019 abgeschlossen werden. Mit einer Landschaftsstrategie wird bis Mitte 2020 die Grundlage für die Überarbeitung der Richtplankapitel Natur und Landschaft sowie Versorgung und Entsorgung geschaffen. Die inhaltliche Überarbeitung der beiden Kapitel soll Ende 2021 abgeschlossen werden.

Noch offene Fragen?

Kantonale Planung

Amt für Raumentwicklung und Geoinformation

Lämmlisbrunnenstrasse 54
9001 St.Gallen