Logo Kanton St.Gallen


Die Erstellung des «Campus Wattwil» umfasst die koordinierte Umsetzung der beiden Bauvorhaben Ersatzneubau Kantonsschule Wattwil sowie Erneuerung und Erweiterung Berufs- und Weiterbildungszentrum Toggenburg samt Bereitstellung der Hallensportanlagen sowie der Aussensportanlage auf dem Rietwisareal.

Bedarf

Die Kantonsschule Wattwil (KSW) an der Näppisuelistrasse in Wattwil ist nach fast 50-jährigem Betrieb stark sanierungsbedürftig. Die Gebäudestruktur, das Raumangebot sowie die räumliche Organisation entsprechen in pädagogischer und betrieblicher Hinsicht nicht mehr den Bedürfnissen einer modernen Mittelschule und führen zunehmend zu Einschränkungen. Seit Jahren müssen aufgrund der Platzknappheit verschiedene Räumlichkeiten in Wattwil für den Unterricht zugemietet werden.

Das Berufs- und Weiterbildungszentrum Toggenburg (BWZT) an der Bahnhofstrasse in Wattwil wurde gut unterhalten, weist nach 40 Jahren allerdings ebenfalls bauliche Defizite. Auch im BWZT besteht am Standort Wattwil seit längerer Zeit grosse Raumknappheit. Aus diesem Grund wird bereits seit mehreren Jahren der Zweitstandort Lichtensteig geführt. Die aktuelle Aufteilung des BWZT auf die zwei Standorte Wattwil und Lichtensteig sowie deren räumliche Distanz erschweren die betrieblichen Abläufe erheblich.

Bauvorhaben

Mit einem Ersatzneubau der KSW auf dem Areal der heutigen Aussensportanlagen Rietstein sowie der Erneuerung und Erweiterung des BWZT an der Bahnhofstrasse entsteht ein gemeinsamer Campus, auf dem erstmalig im Kanton St.Gallen beide Schultypen einzelne Teile der Infrastruktur (insbesondere Aula, Mensa, Küche sowie Sportanlagen) gemeinsam nutzen.

Bis zur Fertigstellung des Ersatzneubaus KSW auf dem Rietsteinareal sind durch den Weiterbetrieb der Kantonsschule am bestehenden Standort Näppisuelistrasse sowie die Beibehaltung der Mietliegenschaften keine Provisorien notwendig. Nach dem Umzug der
KSW in den Ersatzneubau wird die bestehende KSW Näppisueli frei und kann während den Erneuerungs- und Erweiterungsarbeiten am BWZT an der Bahnhofstrasse durch die Berufsschule genutzt werden.

Die gemeinsame Aussensportanlage für die KSW und das BWZT mietet der Kanton gemäss seinen Bedürfnissen bei der Gemeinde Wattwil, die diese im Zusammenhang mit einer kommunalen Gesamtsportanlage (einschliesslich kommunalen Sporthallen) auf dem Areal Rietwis in eigener Verantwortung erstellt.

Die Stimmbevölkerung hat am 17. November 2019 dem Projekt zugestimmt. Die beiden konkreten Bauprojekte Ersatzneubau KSW sowie Erneuerung und Erweiterung BWZT werden mit einem Architekturwettbewerb ermittelt.

Kosten

Die Gesamtkosten für die Erstellung des «Campus Wattwil» betragen 108 Millionen Franken. Die Kosten setzen sich aus 73,5 Millionen Franken für den Ersatzneubau der Kantonsschule und 34,5 Millionen Franken für die Erneuerung und Erweiterung des Berufs- und Weiterbildungszentrums zusammen.

Zeitplan

Volksabstimmung 17. November 2019
Wettbewerb Sommer 2020 - Frühjahr 2021
Projektierung ab Mitte 2021
Realisierung Kantonsschule Wattwil  ab 2023
Fertigstellung Kantonschule Wattwil 2025
Fertigstellung Berufs- und Weiterbildungszentrum Toggenburg und
Eröffnung Campus Wattwil
2028

Wettbewerbsverfahren

Der Wettbewerb wurde als einstufiger, anonymer Projektwettbewerb für Planerteams im offenen Verfahren durchgeführt. Insgesamt wurden 52 Projekte eingereicht. Das Preisgericht hat einstimmig beschlossen, den Projektvorschlag «CÉLESTE» des Planerteams unter der Leitung von Gunz & Künzle Architekten, Zürich, zur Weiterbearbeitung und Ausführung zu empfehlen.

Rangierte Projekte

Situationsmodell Céleste
Situationsmodell Céleste

1. Rang / 1. Preis

46 CÉLESTE
Gunz & Künzle Architekten GmbH
Manessestrasse 170
8047 Zürich

Situationsmodell Erratiker
Situationsmodell Erratiker

2. Rang / 2. Preis

51 ERRATIKER
Berrel Kräutler Architekten AG
Binzstrasse 23
8045 Zürich

Situationsmodell Cubes Lignea
Situationsmodell Cubes Lignea

3. Rang / 3. Preis

39 CUBES LIGNEA
Wulf Architekten GmbH
Breisacher Strasse 66
4057 Basel

Situationsmodell Domino
Situationsmodell Domino

4. Rang / 4. Preis

08 DOMINO
Dürig AG
Feldstrasse 133
8004 Zürich

Situationsmodell November
Situationsmodell November

5. Rang / 5. Preis

11 NOVEMBER
Atelier Arpagaus Sommer Zarn
Langmauerstrasse 20
8006 Zürich

Situationsmodell Sala
Situationsmodell Sala

6. Rang / 6. Preis

49 SALA
ARGE Blaas FAKT
Blaas Architekten GmbH
Pfingstweidstrasse 31
8005 Zürich

FAKT - OFFICE FOR ARCHITECTURE
Nicolaistrasse 8
12247 Berlin

Situationsmodell LUI
Situationsmodell LUI

7. Rang / 7. Preis

50 LUI
Dorner / Matt / Architekten
Thalbachgasse 2a
6900 Bregenz

Situationsmodell Hansjakobli
Situationsmodell Hansjakobli

8. Rang / 8. Preis

33 HANSJAKOBLI
Kuhlbrodt & Peters Architekten
Binzstrasse 12
8045 Zürich

Möchten Sie noch mehr erfahren über den Wettbewerb? Weitere Informationen finden Sie hier:

Noch offene Fragen?

Hochbauamt

Baudepartement

Lämmlisbrunnenstrasse 54
9001 St.Gallen