Das Projekt GWR-Abgleich und -Erweiterung stellt den letzten und wichtigsten Schritt in der Projektserie zum Gebäudeabgleich zwischen GWR und AV dar. Es wird gemeindeweise in zwei Phasen realisiert:

1a) Bereinigung der Gebäude zwischen AV und GWR (Lage, Adresse, Gebäude-Identifikator (EGID), Versicherungsnummer, ...)
1b) Nachadressierung aller in der AV noch nicht adressierten Gebäude
2a) Übernahme aller Nicht-Wohnbauten der AV in das GWR
2b) Übernahme der vom BFS automatisch vergebenen Gebäude-Identifikatoren in die AV

Umfang: es werden alle Gebäude der Ebene Bodenbedeckung und alle bei der GVA versicherten Bauten der Ebene Einzelobjekte bearbeitet.

Bei diesem Projekt sind nebst den Nachführungsstellen der AV auch die kommunalen GWR-Stellen, die GVA sowie die entsprechenden Stellen von Kanton und Bund beteiligt.

Termine

Das Projekt befindet sich in der Konzeptionsphase.
Die Projektdauer erstreckt sich vom Abschluss des vorangehenden Projektes Strassenvalidierung (voraussichtlich noch 2019) bis Ende 2020.
Als Pilotgemeinde wird die Stadt St.Gallen bereits Ende 2019 abgeschlossen sein.

Das Konzept wird derzeit erarbeitet und später hier aufgeschaltet.

Noch offene Fragen?

Vermessung

Amt für Raumentwicklung und Geoinformation

Lämmlisbrunnenstrasse 54
9001 St.Gallen