Accesskeys

Bilanz zu den Aktivitäten der kantonalen Statistik

Die Regierung hat den Umsetzungsbericht 2016 zum statistischen Mehrjahresprogramm 2016–2019 verabschiedet. Die strategischen Ziele konnten im Kalenderjahr 2016 mehrheitlich zufriedenstellend umgesetzt werden. Beim statistischen Staatszielmonitoring bestehen Lücken.


Das im Jahr 2012 in Kraft gesetzt kantonale Statistikgesetz (sGS 146.1) hat das Instrument des Mehrjahresprogramms im Bereich der Statistik eingeführt. Vor einem Jahr hat die Regierung seine erste Fassung mit einer Laufzeit von 2016 bis 2019 beschlossen. Jährlich wird nun seine Umsetzung bilanziert.

 

Erster Umsetzungsbericht

 

Die Fachstelle für Statistik in ihrer Rolle als kantonale Statistikstelle gemäss Statistikgesetz hat in Zusammenarbeit mit den Departementen nun den ersten Umsetzungsbericht zum statistischen Mehrjahresprogramm erarbeitet. Er deckt das Kalenderjahr 2016 ab. Bestandteil ist auch eine Aktualisierung der Statistikportfolios, in welchem alle statistischen Aktivitäten der kantonalen Verwaltung und der öffentlich-rechtlichen Anstalten des Kantons dokumentiert sind, auf den Stand von Ende 2016.

 

Strategische Ziele mit Erfolg umgesetzt

 

Die strategischen Ziele, die darauf abzielen, die Qualität der statistischen Informationen als verlässlicher, unparteiisch erzeugter Wissensressource zu sichern und stärken, konnten wirkungsvoll umgesetzt werden. Als Unterstützung bei der Nutzung dieser Ressource hat sich insbesondere die von der Fachstelle für Statistik seit Februar 2016 betriebene Online-Statistikdatenbank STADA2 (http://stada2.sg.ch) bewährt.

 

Handlungsbedarf beim Staatszielmonitoring

 

Das Staatszielmonitoring ist ein von der Regierung eingesetztes Instrument, welches das vorhandene statistische Wissen auf die in der Kantonsverfassung definierten Staatsziele ausrichten soll. Hier bestehen in Bezug auf einige Zielbereiche noch grosse Lücken. Informationen würden zwar vorliegen, sind jedoch nicht im Sinne des Staatszielmonitorings aufbereitet, was ihre Nutzung erschwert. Die Regierung möchte, dass die Fachstelle für Statistik hier in stärkeren Masse federführend tätig wird, um die bestehenden Lücken zu füllen. Wegen der angespannten Finanzlage können ihr dazu allerdings keine zusätzlichen Ressourcen zugesprochen werden.

 

Der Umsetzungsbericht 2016 sowie das aktualisierte Statistikportfolio sind auf dem kantonalen Statistikportal zugänglich: http://www.statistik.sg.ch/home/statistikgesetz.html


Allgemein - Bilanz zu den Aktivitäten der kantonalen Statistik (30.03.2017 08:28)


Servicespalte